Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Spätfröste, kalter Sommer und Regen

Spätfröste, kalter Sommer und Regen

Frost und Trockenheit im Frühjahr, Dauerregen und wechselhafte Temperaturen im Sommer: Die Wetterbedingungen machten Bauern in diesem Jahr zu schaffen.

Altenburg. Von den schlimmsten Wetterkapriolen seit 20 Jahren hatte Klaus Kliem, Präsident des Bauernverbandes in Thüringen, in einer Pressemeldung gesprochen. Diese Einschätzung kann Berndt Apel, Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Altenburger Land, so nicht ganz bestätigen. "Da hatten wir schon deutlich schlimmere Jahre." Trotzdem spricht auch er von einem schwierigen und komplizierten Jahr. Spätfröste zur Aussaat, ein wechselhafter, unterkühlter Sommer und jede Menge Regen sind die Ursachen.

Schon nach dem Keimen waren etliche Pflanzen abgestorben, weil sie den Frost nicht vertrugen. Ende Mai hatte stellenweise sehr starker Niederschlag zu Überschwemmungen geführt, berichtet Apel. Die Folge: An den betroffenen Stellen wuchs nichts. Im Sommer folgte schließlich eine Zeit, in der es fast jeden Tag regnete, sodass Weizen und Raps nicht trockneten.

Wenn es nicht regnete, arbeiteten die Bauern bis spät in die Nacht, um ihre Ernte einzuholen. Und selbst die war noch zu feucht, um sie direkt einlagern zu können. "Der Aufwand für die Ernte war höher als in einem normalen Jahr. Wir mussten deutlich mehr trocknen", so der Kreisvorsitzende. Parallel dazu seien nach der Ernte die Kosten für Dünger in die Höhe geschnellt.

Auch für Futtermittel mussten Landwirte immer tiefer in die Tasche greifen - bei niedrigen Verkaufspreisen für Zucht- und Mastschweine. Selbst die Obsternte, die in diesem Jahr recht umfangreich ausgefallen ist, stimme die Landwirte nicht zufrieden. Auch hier seien die Verkaufspreise zu niedrig gewesen. Dazu kam im Frühjahr noch die Ehec-Krise, die etlichen Bauern das Geschäft vermieste.

Erfreulich seien hingegen die Erträge im Pflanzenbau, bei dem sowohl die Produktion als auch die Preise gut zu bewerten seien. "Da haben die Landwirte sich vor der Ernte noch verhalten geäußert. Das Ergebnis war aber besser als gedacht", revidiert Apel zufrieden und lobt die Bauern, die trotz schlechter Bedingungen eine passable Ernte eingebracht hätten. Die Zahlen seien, abgesehen von den Erträgen bei Raps und Roggen, nicht schlechter als im Vorjahr. Außergewöhnlich gute Erträge bei Rüben, Mais und Kartoffeln könnten die Bauern für andere Ausfälle entschädigen. "Die Erträge bei Zuckerrüben und Mais waren sehr gut, weil die Bedingungen während der Vegetation mit viel Regen Mitte Mai und Wärme im Juni ihnen besonders gut getan haben", erklärt Apel, der auch bei Kartoffeln gute Erträge erwartet, deren Ernte noch nicht abgeschlossen ist.

Für ihr gutes Händchen trotz schwerer Bedingungen ist der Kreisbauernverbands-Vorsitzende voll des Lobes: "Die Landwirte haben aus einem schwierigen Jahr das Beste gemacht und ihren Versorgungsauftrag gut erfüllt." Für das kommende Jahr spricht er ihnen Mut zu: Die Bedingungen bei der Herbstaussaat seien sehr gut gewesen, womit ein sicheres Fundament gelegt sei. Die Aussaat für Wintergerste, Raps und Winterroggen sei zum optimalen Termin geschehen, es folge noch die Weizenaussaat auf den Flächen, auf denen bislang noch Rüben und Mais stehen.

Einen Appell richtet er an die Verbraucher. "Wir sollten aufpassen, dass wir nicht achtlos mit Nahrungsmitteln umgehen", mahnt er und nimmt sich da selbst nicht aus. Zu viel werde einfach weggeschmissen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr