Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Spannend, lehrreich, unterhaltsam
Region Altenburg Spannend, lehrreich, unterhaltsam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 11.08.2014

[gallery:600-40065860P-1]

Von Jörg Reuter

Aber nicht nur für den Jungen gehörte am Sonntag beim großen Kinderfest auf der Teehauswiese die mobile Wand der Kletterhalle Schmölln zu den Highlights. Nicht zuletzt, weil sie die anderen Stände weit überragte, bildete sich dort schnell eine Schlange. "Die Kinder klettern erstaunlich gut, gerade hat es ein dreijähriges Mädchen bis nach oben geschafft", erzählte Jens Peter, der mit seinen Kollegen aus der Kletterhalle aufpasste, dass die Kinder heil hoch- und runterkamen. "Das ist absolut sicher, hier kann nichts passieren", betonte der junge Mann und zeigte auf das Gurtzeug und die speziell geschulten Leute an den Sicherheitsseilen.

Hoch hinaus, aber auf ganz andere Weise ging es beim Astronomieverein Altenburg. Die Sternenbeobachter hatten unter anderem ein Teleskop mitgebracht, das mit einem speziellen Filter einen Blick auf die Sonne und die Sonnenflecken zuließ. Doch Robin Stölzner war schon ein wenig enttäuscht, weil in dem Moment, als er durch das Okular blickte, eine kleine Wolke am ansonsten strahlend blauen Himmel die Sonne verdeckte. "Da komme ich eben noch einmal", meinte der elfjährige Aschaffenburger, der über die Ferien bei Oma und Opa in Altenburg ist.

Auf dem Kinderfest, das auch in diesem Jahr der Teehausverein mit Unterstützung der Sparkasse und der OVZ am Pressefestwochenende organisiert hat, sei es toll, versicherte Robin Stölzner noch schnell, bevor er die nächsten Stände erkundete. "Wir haben dieses Jahr insgesamt 21 Stationen hier", erklärte Uwe Burkhardt, Vorsitzender des Teehaus-Fördervereins. Das entspreche in etwa der Größenordnung der vergangenen Jahre. Ähnliches gelte auch für die Zahl der Besucher, um die 1000 waren es wieder, die die hochsommerlichen Temperaturen nutzten und den Familienausflug zum Teehaus verlegten.

"Was ich besonders an diesem Kinderfest mag, ist, dass fast alle Angebote kostenlos sind. Bei dem Kinderfest im Frühjahr ist das nicht so, da muss man an jeder Ecke bezahlen", lobte Sascha Hubka. Außerdem freute er sich über die bunte Mischung, die vor allem sein Töchterchen in vollen Zügen genoss. Die Palette der Angebote reichte vom Papierschöpfen mit den Fachleuten aus Fockendorf über die Feuerwehr und das DRK, die ihre Technik zeigten, den Spielmannszug Altenburg, der für die musikalische Umrahmung sorgte, bis zu einem digitalen Miniplanetarium.

"Ich zeige heute den Familienfilm: das Geheimnis der Bäume", so Hans-Peter Schneider in der aufblasbaren Halbkugel. Der Zeulenrodaer war bereits vor fünf Jahren Gast und wurde diesmal wieder eingeladen. Gleich neben ihm war der Stand der OVZ aufgebaut. Den gibt es natürlich jedes Jahr, was die Begeisterung der Mädchen und Jungen aber nicht schmälerte. "Beim Kinderschminken war ununterbrochen Betrieb und unser Schlingel-Puzzle war ebenfalls sehr beliebt", zog OVZ-Mitarbeiterin Silke Köhler eine positive Bilanz.

Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Städter ist es fast nicht zu glauben, im gesamten Wieratal gab es bis gestern keinen Recyclinghof. Um Sperrmüll, Grünschnitt, Elektrogeräte und dergleichen loszuwerden, mussten die Bürger weite Wege auf sich nehmen.

11.08.2014

Zum Wochenende rollt bei Vikar Gunnar Wiegand und seiner Frau Barbara in Borna der Umzugswagen an. Zwei ereignisreiche Jahre im Kirchspiel Liebschützberg liegen hinter dem 36-Jährigen.

11.08.2014

Im Köstritzer Regionalpokal absolvierten am Samstag 20 Mannschaften die erste Runde. Meist waren es die Favoriten, die sich durchsetzen konnten.BW Zechau/Kriebitzsch - SG Motor Altenburg II 1:0 (0:0).

10.08.2014
Anzeige