Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Sperrung Leipziger Straße: Altenburg in der Staufalle
Region Altenburg Sperrung Leipziger Straße: Altenburg in der Staufalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 04.04.2017
Vor dem Altenburger Bahnhof staut es sich derzeit. Der Rückstau reicht bis in die Offenburger und die Kauerndorfer Allee. Grund sind verschiedene Baustellen. Quelle: Foto: Mario Jahn
Altenburg

Es kam, wie’s kommen musste: Die Sperrung der Leipziger Straße in Kombination mit den Verkehrseinschränkungen am Teichknoten führte am Montag in Altenburg zu Staus auf der Umleitung. Besonders wer ins Zentrum wollte, musste ein paar Minuten extra einplanen. Denn spätestens am Bahnhof hieß es: stehen statt fahren.

Dabei erweisen sich die Ampeln an der Bushaltestelle und an der Bahnhofstraße als zusätzlicher Staufaktor. Bei einer Grün-Phase kommen dort nur wenige Autos durch. Aber auch an den beiden vorhergehenden Ampel in der Offenburger Allee und in der Kauerndorfer Allee reihte sich zuweilen Stoßstange an Stoßstange. Noch schlimmer dürfte es Anfang nächster Woche werden, wenn ab 10. April zusätzlich zum Teichknoten und der Leipziger Straße die Gerhart-Hauptmann-Straße in Richtung Brockhausstraße zur Einbahnstraße wird.

Aber vielleicht entspannt der Bau der Trafo-Station die Situation auch, weil dann von dort keine Autos mehr auf die Wettiner Straße einbiegen können. Besser wird es ab 14. April, wenn die Leipziger Straße wieder durchgängig befahrbar sein soll. Bis dahin werden Trinkwasserleitungen repariert. Am Teichknoten hingegen bleibt es wegen des Baus des Regenüberlaufbeckens noch bis Ende des Jahres eng.

Von haeg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem Wohnungsbrand wurden am Montag die Altenburger Feuerwehren in die Külzstraße gerufen. Vor Ort stand auf einem Balkon im Obergeschoss abgestelltes Lagergut in Flammen. Gelöscht war das Feuer binnen weniger Minuten.

04.04.2017

Auf die Verzögerungen bei der Genehmigung einer Hähnchenmast-Anlage bei Gleina hat der Investor mit einer Klage wegen Untätigkeit gegen das Landesverwaltungsamt reagiert. Allerdings ruht dieses Verfahren, bis ein weiteres Gutachten vorliegt. Dieses soll die Gefährdung eines Trinkwasserbehälters bewerten.

04.04.2017

Der geheime Wunsch mancher andernorts im Wieratal und in der Gemeinde Nobitz, der Göpfersdorfer Gemeinderat werde jetzt einlenken und grünes Licht zur Fusion mit Nobitz geben, hat sich zerschlagen. Auch zur jüngsten Gemeinderatssitzung stand das Thema auf der Tagesordnung, an der bekannten Lage hat sich aber nichts geändert. Nach wie vor hält der Gemeinderat an seiner abwartenden ausweichenden Haltung fest.

04.04.2017