Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Spiel, Spaß, Sport und Kreativität: Kinder- und Jugendtag mit umfangreichem Programm
Region Altenburg Spiel, Spaß, Sport und Kreativität: Kinder- und Jugendtag mit umfangreichem Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 13.09.2011

[gallery:600-17023952P-1]

Die drückende Schwüle am Samstag schien die kleine Jessica überhaupt nicht zu stören. In der Hüpfburg gleich neben der Music Hall wirbelte die Siebenjährige auf und nieder, als sei sie auf einer Rekordjagd. Zum traditionellen Kinder- und Jugendtag an der Brüderkirche, der dieses Jahr schon seine 14. Auflage erlebte, gehört so eine fast schon zum Inventar. Aber sie ist eben nur ein Angebot aus einer ganzen Palette von kreativen, informativen, kulinarischen und sportlichen Offerten des diesjährigen Kinder- und Jugendtages, der unter dem Motto "öko?logisch!" stand.

Und ohne Verschnaufpause ging für Jessica die Reise weiter zur nächsten Attraktion, die sehr gut zu dem Motto passte: Pflanzen galt es am Stand der Lutherschule zu erkennen, zu riechen oder zu ertasten. "Wir haben hier eine ganze Reihe von Kräutern gesammelt. Bekannte und weniger bekannte", erklärte Schulleiter Steffen Naundorf. Lavendel- und Zitronenaromen hatten es Jessica besonders angetan. Und prompt kamen die so schön duftenden Pflanzen in ein kleines Kräutersäckchen, das die Kinder noch vor Ort mit Textilfarben gestalten konnten. "Wir sind schon seit etlichen Jahren mit den unterschiedlichsten Angeboten bei dem Kinder- und Jugendtag präsent. Auch diesmal haben wir den Nerv der Besucher offensichtlich getroffen", meinte Naundorf nicht unzufrieden. Ein ähnliches Fazit zog auch Susann Borowansky, Jugenddiakonin und eine der Cheforganisatoren.

"Wir haben mittlerweile sehr, sehr viele Helfer im Boot, die diesen Tag bereichern", sagte sie und nannte nur stellvertretend eine ganze Reihe von Schulen und Kitas in Altenburg, das Mauritianum oder das Studio Bildende Kunst des Lindenau Museums.

Jessica verließ den diesjährigen Kinder- und Jugendtag auf jeden Fall ordentlich bepackt: Ein Körbchen hatte das Mädchen geflochten und einen Hut aus Naturmaterial gebastelt. Dass gerade die Bastelangebote in diesem Jahr besonders üppig ausfielen, hat einen schönen Grund: Eine Spende von 500 Euro von der VR-Bank-Stiftung gab es für den Kinder- und Jugendtag. "Dafür konnte Bastelmaterial beschafft werden. Zudem haben wir einige Biertischgarnituren gekauft", bedankte sich Susann Borowansky für diese Spende, wie auch bei allen anderen Unterstützern.

Übrigens: Sport und Kultur kamen ebenfalls nicht zu kurz. Schon ein Klassiker ist das Volleyball-Turnier mit sechs Teams, das erstmals das Team vom Jugendclub "East Side" gewann. Kulturell begeisterten die Kinder aus der Känguruschule mit ihrem Stück "Die Geschichte von der törichten grünen Birne" ebenso wie die Sambatrommler oder Musiker am Abend. Bis Mitternacht wurde gefeiert. Und die Zeit verging wie im Flug.

Jörg Wolf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer souveränen Vorstellung hat der SV Motor Altenburg gegen Landesklasse-Aufsteiger, SG 1. FC/Chemie Greiz das Achtelfinale im Thüringer Landespokal erreicht.

13.09.2011

Eintracht Eisenberg 1:2 (0:1). Nach der zuletzt unglücklichen Niederlage in Ehrenhain wollte Motor II gegen die Elf aus Eisenberg, die im Vorjahr nur knapp den Aufstieg in die Verbandsliga verpasst hatte, punkten.

13.09.2011

Aufbau Altenburg 30:29 (16:10). Die Saisonpremiere der Altenburger Handballerinnen ist schiefgegangen. Auch wenn man am Ende noch ganz nah dran war an einem Auswärtserfolg.

13.09.2011
Anzeige