Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Spiel der Kuriositäten
Region Altenburg Spiel der Kuriositäten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:51 21.09.2011
Der Aufbau-Spieler Jan Melzer (Mitte) hat sich den Ball erkämpft und versucht sich nun gegen zwei Ilmenauer zum Torwurf durchzusetzen. Quelle: Mario Jahn

Ihren Beitrag dafür lieferten eigentlich alle auf "der Platte" agierenden Beteiligten. Da war zunächst eine Ilmenauer "Studentenauswahl", die sich zwar tapfer mühte, deren handballerische Feinmotorik jedoch bei Weitem nicht den Ansprüchen dieser Liga gerecht wurde.

Zu allem Unglück war das Team auch noch ohne Torhüter angereist. So war man eigentlich von vorn herein dem Untergang geweiht. Den Hausherren wiederum standen zwei solcher Schlussleute zur Verfügung, allerdings fehlte es hier an Spielern.

Nachdem Mike Dietze in der 50. Spielminute nach seiner dritten Hinausstellung die Rote Karte sah, musste das Aufbau-Team die letzten zehn Spielminuten gar mit einem Spieler weniger absolvieren. Vervollständigt wurde das muntere Treiben schließlich von zwei Referees mit einer ganzen Reihe nur schwer nachvollziehbarer Entscheidungen, die allerdings nicht im Geringsten den Spielausgang beeinflussten.

Das gesamte Spiel war dann mehr oder weniger eine recht lustige Nummer. Das Aufbau-Team zeigte sich drückend überlegen und hatte eine Vielzahl bester Chancen. Beim Torabschluss allerdings war man immer wieder ohne Auge und Verstand. Aus der 7:1-Führung nach nicht einmal zehn gespielten Minuten zog man fast spielend bis kurz vor der Pause auf 16:5 davon.

Die Partie war längst entschieden, wenn auch eine ganze Reihe von Toren liegengelassen wurden, 50 hätten es eigentlich gut und gerne werden können. Ein Thomas Moosdorf mit seiner Sprungkraft hätte allein in diesem Spiel wohl schon Mal den Grundstein für die diesjährige Saison-Torjägerkrone legen können. Aber er war längst nicht der einzige, der sündigte. Auch anderen Spielern gelang einige Male das Kunststück, dem sich auf der Flucht befindlichen "Aushilfetorhüter" den Ball noch irgendwie von hinten gegen den Körper zu werfen.

Dennoch hielt das Aufbau-Team im zweiten Spielabschnitt ständig den Zehn-Tore-Vorsprung, weil man zumindest immer wieder schöne Konter erfolgreich abschließen konnte. Das war es dann aber auch schon. Am Ende zählten wohl vor allem die zwei Punkte und damit die Tabellenführung. Was diese nun wert ist, muss am nächsten Sonntag in Großschwabhausen beim Tabellenzweiten bewiesen werden.

Lutz Pfefferkorn

Aufbau spielte mit: Günther, Kießhauer, Moosdorf (7), Bärbig (5), Dietze (2), Stockhaus (8), M. Pohle (3), Melzer (6), F. Pohle (4).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

FSV Meuselwitz 1:3 (1:0). Nach 20 Minuten nutzte der Gastgeber einen Fehler der Meuselwitzer und ging in Führung. Beide Mannschaften erspielten sich zahlreiche Tormöglichkeiten.

21.09.2011

Die sterblichen Überreste von 40 Toten aus einem Massengrab im Leinawald sind geborgen. Nach über 66 Jahren sind Experten des Volksbundes der Deutschen Kriegsgräberfürsorge dabei, die vermutlichen Opfer aus dem Zweiten Weltkrieg zu exhumieren.

21.09.2011

Offenbar während der Öffnungszeiten ist am vergangenen Freitag zwischen 10 und 15 Uhr ein Laptop mit einem Funkempfänger aus einer Praxis in der Wettiner Straße gestohlen worden.

21.09.2011
Anzeige