Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Sportlerwahl im Altenburger Land. Die Stimmen werden gezählt
Region Altenburg Sportlerwahl im Altenburger Land. Die Stimmen werden gezählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 13.03.2015
Es ist vollbracht

Schließlich war die Abstimmungszeit vom 21. Februar bis vorgestern kürzer als bisher. Die Sieger in den sechs Kategorien werden jedoch erst zur Sportparty gekürt, die nach 17 Jahren Abstinenz am 21. März (19 Uhr) erstmals wieder im Kulturhof Kosma stattfindet.

"Uns geht es gut", sagte Horst Gerth, der Geschäftsführer des Kreissportbundes (KSB), der die Umfrage zusammen mit der OVZ veranstaltet, gestern Nachmittag. Kein Wunder. Denn hinter ihm, Kreissportjugend-Koordinatorin Anja-Maria Leibold und 14 Helferinnen und Helfern lagen seit Dienstag unzählige Stunden des Auszählens von über 7000 eingegangenen Stimmzetteln. "Die ersten Tage kam relativ wenig rein", begründete Gerth, warum man - im Gegensatz zu den Vorjahren - einen Tag später begann. "Aber am Donnerstag haben die Leute noch mal eine geballte Ladung eingeworfen, und auch per Post kamen noch viele rein. Das war Pokern bis zum Schluss." Durch diesen Umstand reaktivierte der KSB gestern sogar die eigentlich in Ruhestand befindliche Brigitte Dümmel, die sich in den 23 Jahren zuvor immer um die Auszählung gekümmert hatte. "Sonst wäre es wohl eng geworden", so Gerth weiter. "Anja hat ihre Premiere als Verantwortliche aber gut gemeistert."

Die 42 735 gültigen Stimmen bezeichnete der KSB-Geschäftsführer als "sehr ansprechendes Ergebnis. Vor allem wenn man bedenkt, dass die Abstimmungszeit eine Woche kürzer war als in den vergangenen Jahren." Aus Erfahrung wisse er, dass dies den Unterschied von etwa 1000 Stimmzetteln erkläre. "Das spricht zweifellos für die Beliebtheit der Umfrage." Erstaunlich sei für ihn auch die geringe Zahl von nur 276 ungültigen Stimmen gewesen. In punkto Sieger und Platzierte in den sechs Kategorien hielt sich Gerth jedoch zurück. "Es sind einige Überraschungen, ja sogar einige Kracher dabei", ließ er sich dennoch entlocken. "Mehr verrate ich aber nicht." Denn die Sportler, Mannschaften und Übungsleiter des Jahres werden erst am nächsten Sonnabend auf der Sportparty im Kulturhof Kosma bekanntgegeben.

Damit den Nominierten und Gästen die Spannung nicht zu groß und die Wartezeit bis zu den Ehrungen nicht zu lang wird, hat der KSB ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Zu den Höhepunkten zählen dabei der Showact "Fliegende Sachsen", das Sportensemble Chemnitz mit Rope Skipping, Tatiana Konoballs mit ihren Pezzibällen und Pole Artistic an der Stange mit Jeannine Wilkerling. Garniert wird das Ganze traditionell mit Auftritten von Sportlern hiesiger Vereine.

Folgende Leser dürfen sich über je zwei Freikarten für die Party am 21. März in Kosma freuen und werden gebeten, sich beim KSB, Beim Goldenen Pflug 1, in Altenburg oder unter Tel. 03447 2537 zu melden: - Klaus Kille aus Langenleuba-Niederhain - Ines Kalkenbrenner aus Meuselwitz - Margit Richter aus Gößnitz Restkarten sind beim KSB sowie über den Kulturhof Kosma, Hauptstrasse 16, Tel. 03447 315851 erhältlich.

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie haben Stil, keine Frage. Mit ihrer grau-silbernen und rot-weißen Hülle lassen sich die etwa 1,60 Meter hohen Säulen auf dem Kornmarkt und in der Tiefgarage Am Roßplan kaum übersehen.

13.03.2015

Die Arbeiten an und auf der Altenburger Schlosskirche erreichen in diesen Tagen im wahrsten Wortsinn ihren höchsten Punkt. Mit Hilfe eines weithin sichtbaren Krans werden meterhohe Gerüstteile, die zuvor am Boden montiert wurden, zum Turm befördert.

12.03.2015

"Die Stadt Altenburg will beim Nordplatz durchstarten", sagt Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) und betont, dass es wohl noch etwas dauern wird, bis die Skatstädter dies mit eigenen Augen zu sehen bekommen.

12.03.2015
Anzeige