Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stadt Altenburg beseitigt Schandfleck am Nordplatz

Schritt zur Neugestaltung Stadt Altenburg beseitigt Schandfleck am Nordplatz

Die Stadt Altenburg hat den nächsten Schritt zur Neugestaltung des Nordplatzes getan. Nachdem bereits die Toilettenanlagen des einstigen Stadtteilzentrums abgerissen wurden, folgt nun das seit langem leer stehende Gebäude mit der Nummer 13. Bis Dezember soll der Schandfleck verschwunden sein, im nächsten Jahr wird die Fläche dann begrünt.

Mit schwerem Gerät wird das seit langem leer stehende Gebäude Nordplatz 13 in Altenburg abgerissen.

Quelle: Ronny Seifarth

Altenburg. Nach Plan läuft die freilich noch lange dauernde Neugestaltung des Nordplatzes. Nach den dortigen Toiletten wurden nun auch die Obergeschosse des seit Jahren leerstehenden Gebäudes mit der Nummer 13 in der Altenburger Plattenbausiedlung abgerissen. Wie die Stadtverwaltung informierte, ist damit zwar der Schandfleck beseitigt, der Abriss des Kellers, der Abtransport von rund 3000 Tonnen Schutt und die Verfüllung der Baugrube werden aber noch bis Dezember dauern.

„Wir wollen den Nordplatz in eine grüne, naturnahe Freizeitfläche verwandeln“, beschreibt Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) das Ziel. Um dieses zu erreichen, werde nächstes Jahr Muttererde aufgeschüttet, die Fläche bepflanzt und in eine Wiese verwandelt. Damit der in den 1980er-Jahren konzipierte und durch die demografische Entwicklung inzwischen zu groß gewordene Nordplatz wieder ein Stadtteilzentrum für Jung und Alt wird, sind mehrere Bauabschnitte nötig. Das Gros der Arbeiten soll nach derzeitigem Plan in den kommenden beiden Jahren realisiert werden. Demnach soll der Platz ein Ort werden, an dem sich Menschen ausruhen, picknicken, wandern, rodeln, spazieren gehen und Rad fahren können. Dazu soll es einige kleine Geschäfte, Arztpraxen sowie Sitz- und Spielgelegenheiten geben. Dafür will die Stadt insgesamt rund 2,5 Millionen Euro investieren, verhandelt aber noch über die Förderbedingungen.

Die Kosten für den Abriss der Toiletten und des Nordplatzes 13, das früher unter anderem einen Friseur, eine Außenstelle der Stadtbibliothek und ein Fitnessstudio beherbergte, summieren sich allein auf rund 100 000 Euro. Zwei Drittel davon sind Fördergelder aus dem Bund-Länder-Programm Stadtumbau-Aufwertung. Den Rest trägt die Stadt selbst.

Von Thomas Haegeler

Nordplatz 13, Altenburg 51.0007 12.42589
Nordplatz 13, Altenburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr