Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Städtische Wohnungsgesellschaft reißt 52 Wohnungen ab - Platte bis Weihnachten verschwunden
Region Altenburg Städtische Wohnungsgesellschaft reißt 52 Wohnungen ab - Platte bis Weihnachten verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 24.11.2011

[gallery:600-18764545P-1]

Der Fünfgeschosser mit drei Eingängen war bereits seit geraumer Zeit durch die SWG freigelenkt worden, weswegen dort zuletzt nur noch etwa 17 Wohnungen vermietet waren, wie SWG-Pressesprecher Andreas Große der OVZ auf Anfrage mitteilte.

All diesen Bewohnern konnten bis Ende September, also noch vor Beginn der Heizperiode, neue, sanierte Wohnungen angeboten werden. "Die meisten sind daher auch weiter unsere Mieter geblieben", freut sich Große. Aus- und Umzug seien völlig unproblematisch verlaufen. In der vergangenen Woche wurde damit begonnen, die Wohnungen zu entkernen, wobei beispielsweise Türen oder Sanitäranlagen soweit wie möglich erhalten wurden und wieder verwendet werden.

Seit Montag werden die Plattenbauten nun abgetragen. Eigentlich sollte dies vier Wochen eher geschehen. Für die Verzögerung hatten die Abrissarbeiten des großen Lagergebäudes in der Külzstraße gesorgt, die erst einmal beendet werden mussten. Der Abriss in Nord soll kurz vor Weihnachten abgeschlossen sein. Danach wird der Bauschutt beseitigt, was bis Ende Januar dauert. Ab Frühjahr soll auf der etwa 4000 Quadratmeter großen Freifläche Rasen angesät werden, kündigt Große an.

Wegen des Leerstandes trennt sich die SWG seit Jahren von einem Teil ihrer unsanierten Wohnungen. Deswegen wird es auch Ende nächstes Jahres weitere Abrisse von unsanierten Plattenbauten geben, wovon etwa 60 bis 80 Wohnungen betroffen sind. Seit Oktober finden dazu erste Gespräche mit den Mietern der infrage kommenden Häuser in Altenburg-Nord statt. Um welche Gebäude es sich handelt, wird noch bekannt gegeben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Traumhafte Strände, lustige Kinderfotos, verrückte Tierbilder. All diese Impressionen sind seit gestern in der Sparkassenfiliale in der Wettinerstraße zu bewundern.

24.11.2011

In der Industrie- und Handelskammer Ostthüringen wird gewählt. Die Mitglieder entscheiden in diesen Tagen über die Zusammensetzung ihrer Vollversammlung, eine Art Aufsichtsrat.

24.11.2011

Zu einem literarisch-musikalischen Sonntagnachmittag hat am Wochenende der Förderkreis Freunde des Lindenau-Museums eingeladen. Die Pianisten Konstanze Hollitzer und Edwin Diele und die Schauspielerin Steffi Böttger präsentierten im Saal des Altenburger Lindenau-Museums ein bis zur letzten Minute spannungsvolles, aber auch heiteres, manchmal gar melancholisches musikalisch-literarisches Programm unter dem Titel "Ich hab mir eins erwählet.

23.11.2011
Anzeige