Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stahlturm der Baustoffwerke Starkenberg gerät bei Wartungsarbeiten in Brand

Feuer in 20 Metern Höhe Stahlturm der Baustoffwerke Starkenberg gerät bei Wartungsarbeiten in Brand

Die Untersuchungen durch Polizei und Bergamt zum Brand in den Starkenberger Baustoffwerken laufen noch. Deshalb gibt es derzeit noch keine Angaben zur Schadenshöhe. Bei Wartungsarbeiten fing die Produktionsanlage am Mittwoch Mittag Feuer. Personen wurden nicht verletzt.

In den Baustoffwerken Starkenberg sorgte ein Brand in 20 Metern Höhe für Aufsehen.
 

Quelle: FW Starkenberg

Starkenberg.  Etwa so hoch wie die Windräder in ihrer Nähe, also an die 200 Meter, war am Mittwoch die weithin sichtbare schwarze Rauchsäle über Starkenberg. Ursache war ein Brand auf dem Betriebsgelände der Starkenberger Baustoffwerke. Wie berichtet, brach das Feuer auf der Siebanlage der Firma aus, die zur Starkenberg Gruppe gehört. Binnen zehn Minuten nach Alarmierung gegen 13.45 Uhr trafen die ersten Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Starkenberg vor Ort ein, sagt Gruppenführer Lars Heymann, der den Einsatz leitete.

„Als wir ankamen, stand die Anlage bereits im Vollbrand“, berichtet er der OVZ. Insgesamt waren letztlich 15 Kameraden der Feuerwehren aus den Ortsteilen Starkenberg, Naundorf und Tegkwitz im Löscheinsatz. Dazu kamen acht Brandschützer aus Meuselwitz. Weil der Brandherd in einer Höhe von etwa 20 Metern war, sei aus der Schnauderstadt die Drehleiter angefordert worden. „Ganz ohne ist so ein Einsatz für uns nicht, denn es kann jederzeit etwas herunterfallen. Dabei ist das Tückische bei Stahl, dass Teile abrupt – quasi ohne Vorankündigung – herunter kommen können. Deshalb sind wir auch nicht auf den Turm, sondern haben die Drehleiter benötigt“, so Heymann, der erläutert, dass etwa Holz oder Mauerwerk einen Zusammenbruch in der Regel mit hörbaren Geräuschen anzeigen.

Für den Löschangriff auf der Siebanlage mussten die Einsatzkräfte vorab eine circa 800 Meter lange Schlauchleitung legen. Wegen der weit entfernten Wasserentnahmestelle hätten die Meuselwitzer zur Sicherheit auch noch ihren Tanklöschzug dabeigehabt, der aber nicht benötigt wurde. Nach ungefähr zwei Stunden, so Heymann, sei dann der Brand unter Kontrolle und das Feuer gelöscht gewesen.

Zur Höhe des entstandenen Schadens konnten die Starkenberger Baustoffwerke am Donnerstag noch keine detaillierten Angaben machen. „Derzeit laufen Ermittlungen zum Brand durch Polizei und Bergamt, sodass wir die Anlage noch nicht genauer untersuchen konnten“, erklärt die Prokuristin der Starkenberg Gruppe, Claudia Bohn, auf OVZ-Anfrage. Wie sie erläutert, sei der beschädigte und deshalb vorerst nicht betriebsbereite große Stahlbau die Hauptproduktionsanlage der Baustoffwerke. Die Maschine war jedoch wegen planmäßiger Wartungsarbeiten außer Betrieb. Bei diesen Arbeiten hätten dann wohl Funken, die beim Flexen entstanden sind, das Feuer in luftiger Höhe ausgelöst, sagt Bohn. Personen seien dabei zum Glück nicht zu Schaden gekommen und Mitarbeiter nie in Gefahr gewesen.

Von Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr