Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stark angefangen - stark nachgelassen

Stark angefangen - stark nachgelassen

SC Leinefelde 1:2 (1:1). Motor konnte die günstige Konstellation dieses Spieltages nicht nutzen. Trotz früher Führung durch Marco Dennhardt verpasste es die Mannschaft, schnell nachzulegen und frühzeitig für klare Fronten zu sorgen.

Voriger Artikel
Schnellste Puzzle-Stadt Deutschlands: Dresden gewinnt, Altenburg wird Vize-Puzzle-Meister
Nächster Artikel
Prozessauftakt vor dem Landgericht Gera: 35-jähriger Altenburger wegen Vergewaltigung angeklagt

So wie hier Thomas Rolle (r.) gegen Markus Machatschek hat Motor Altenburg gegen Leinefelde nach guter Anfangsphase oft das Nachsehen.

Motor Altenburg. Motor konnte die günstige Konstellation dieses Spieltages nicht nutzen. Trotz früher Führung durch Marco Dennhardt verpasste es die Mannschaft, schnell nachzulegen und frühzeitig für klare Fronten zu sorgen. Stattdessen schlichen sich immer wieder Fehler im Spielaufbau ein, das Zweikampfverhalten im Mittelfeld ließ stark zu wünschen übrig. So baute man den Gegner auf, der zwei Geschenke dankbar annahm und mit dem Schlusspfiff ungeplant drei Punkte aus der Skatbank-Arena entführte.

 

Motor-Trainer Harald Haese konnte erstmals seit Wochen wieder von Beginn an auf Kapitän Nico Böhme bauen. Bereits in der zweite Minute zog Toni Leutert aus halblinker Position erstmals gefährlich ab, Patrick Reimann im Leinefelder Tor war aber auf der Hut. Nach sechs Minuten ging Motor schließlich mit 1:0 in Führung. Der agile Dennhardt stand auf Rechtsaußen völlig frei, wurde prompt steil geschickt und gewann das Laufduell gegen den Gäste-Schlussmann. So konnte er vom Strafraumeck den Ball ohne Mühe ins verlassene Tor lupfen. Daraufhin zog bei den Hausherren aber der Schlendrian ein. Bereits im Mittelfeld kam es zu unnötigen Ballverlusten und Unkonzentriertheiten. Die Gäste gewannen viele wichtige Zweikämpfe und verschafften sich so den nötigen Respekt.

Die neuralgische Szene passierte in der 32. Minute, als der Leinefelder Schlussmann ohne Not bei einem Abwehrversuch am eigenen Strafraum den Rücken von Marco Dennhardt traf. Von dort segelte der Ball in Richtung Tor. War das Spielgerät vor dem geglückten Rettungsversuch des Abwehrspielers hinter der Linie? Linienrichter Christian Meisel sagte klar: "Nein!". Damit waren alle Diskussionen überflüssig. Weiter reichende Konsequenzen hatte ein fahrlässiges Dribbling von Leutert 25 Meter zentral vor dem eigenen Tor (36.). Rick Künzelmann profitiert vom Ballverlust des Altenburgers und hob den Ball über Kolditz hinweg zum 1:1 ins Tor. Bei Motor hinterließ dieser Gegentreffer einen mächtigen Schock, denn fortan lief nicht mehr viel zusammen.

Im zweiten Spielabschnitt blieb ein gefährlicher Leutert-Freistoß aus 22 Metern die einzige nennenswerte Szene. Weil auch die Gäste beileibe kein Feuerwerk abbrannten, kam bald Langeweile auf. Da hatten sich die Altenburger Fans bei kühlen Außentemperaturen doch anderes erhofft. Auch in der Schlussphase, als Motor noch einmal so etwas wie Druck aufbauen wollte, blieb man zu pomadig. Zu allem Überfluss glaubte man offenbar, dass die Gäste nur noch das 1:1 verteidigen wollten. Nur so ist es zu erklären, dass bei einem weiten Ball in die Altenburger Hälfte - die 90 Minuten waren gerade abgelaufen - niemand zum Ball lief. So kam der eingewechselte Björn Bause zu einem ungeahnten Glückserlebnis und konnte den Ball aus spitzem Winkel zum 1:2 versenken.

 

Kolditz, Kröber, Wuttke, Müller, Böhme, Leutert, Rolle, Wegner, Weiße (75. Seidel), Reichel, Dennhardt (T. Müller).

Thomas Lahr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr