Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Starkenberg: Dieb versteckt sich im Bettkasten vor der Polizei
Region Altenburg Starkenberg: Dieb versteckt sich im Bettkasten vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 07.12.2015
Die Polizei in Ostthüringen hat einen mutmaßlichen Dieb festgenommen, der für Einbrüche in Gartenlauben verantwortlich sein könnte. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Starkenberg

Die Polizei in Ostthüringen hat einen mutmaßlichen Dieb in einem Bettkasten entdeckt, wo er sich vor den Beamten versteckt hatte. Mehrere Beamten seien in Starkenberg am Sonnabend angerückt, um den 35-Jährigen festzunehmen. Der Mann sei bereits mit Haftbefehl gesucht worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. In der Wohnung des Gesuchten hätten sich mehrere Menschen aufgehalten, die vorgaben, nichts vom Aufenthalt des 35-Jährigen zu wissen. Er wurde erst bei der Wohnungsdurchsuchung in seinem Versteck gefunden. Zudem seien Gegenstände aufgetaucht, die aus mehreren Einbrüchen in Gartenlauben im Ortsteil Kostitz von Starkenberger stammen könnten. Zu ihrer Herkunft hätten weder der Festgenommene noch seine Besucher Angaben machen können. Bei einer nochmaligen Suche auch im Keller hätten die Beamten umfangreiches Diebesgut sichergestellt. Für die Laubeneinbrüche gelte ein 22-Jähriger als zweiter Tatverdächtiger. Der 35-Jährige kam nach Polizeiangaben in Untersuchungshaft.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag kam es gegen 3.15 Uhr zum Ausbruch eines Feuers in einer dezentralen Unterkunft für Asylbewerber in der Siegfried-Flack-Straße in Altenburg. Wie die Polizei mitteilte, wurden zwei Kinderwagen in Brand gesetzt. Neun Menschen worden verletzt, darunter ein erst zwei Monate altes Baby.

07.12.2015

In den vergangenen 20 Jahren ist der bürokratische Aufwand für Landwirte immer größer geworden. Emil Berthold schätzt, dass im Hopfenbetrieb seines Sohnes in Monstab heute doppelt so viel Zeit für die Büroarbeit gebraucht werde wie noch in den 1990er-Jahren. Im Endeffekt bedeute das mehr Arbeit für die Bauern, die aber nirgendwo abgerechnet werden kann.

10.12.2015

Die fremdenfeindliche Initiative Thüringen gegen die Islamisierung des Abendlandes (Thügida) hat in Altenburg einen deutlichen Teilnehmerschwund verzeichnet. Bei der zweiten Veranstaltung binnen zwei Monaten kamen laut Polizeiangaben nur noch knapp 550 Leute. Bei der Premiere waren es noch 2250 gewesen. Dennoch gab es mehr Strafanzeigen.

09.12.2015
Anzeige