Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Starkenberger Elefanten gehen wieder auf Tour
Region Altenburg Starkenberger Elefanten gehen wieder auf Tour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:30 12.03.2018
Die Elefanten von Hardy Weisheit sind auch in der neuen Saison des „Circus Afrika“ ein Muss im Programm. Quelle: Circus Afrika
Anzeige
Altenburg

Anfang Dezember machten Elefanten-Sichtungen in Starkenberg Schlagzeilen. Der Grund, warum die Dickhäuter dort auf der Wiese standen, war schnell gefunden. Der „Circus Afrika“ hatte im Ortsteil Kostitz ein neues Winterquartier gefunden (die OVZ berichtete). Nun neigt sich die Tourpause dem Ende entgegen und die Artisten gehen mit ihren Tieren wieder auf Reisen. Der Startschuss für die Saison 2018 fällt am 17. März auf dem Festplatz in Altenburg.

Bis zum 25. März wird der Zirkus sein neues Programm zeigen. Unter anderem können sich die Gäste bei prunkvollen Kulissen, biegsamen Bauchtänzerinnen und Feuerspielen auf eine märchenhafte Welt aus 1001 Nacht freuen, kündigt der Zirkus an. Eine traumhafte Inszenierung verspreche auch der Friesenhengst Aragon, der mit Geschicklichkeit die höchste Stufe der Pferdedressurkunst präsentiert.

Außerdem versprechen die Artisten beim Dressur-Potpourri der temperamentvollen Araberhengste Bilder von erlesener Schönheit und Poesie. Mit Stars auf vier Pfoten geht es tierisch weiter. Mit viel Schalk beweisen Jeffrey’s Bellkünstler, dass sie mehr drauf haben als nur „Männchen machen“ und „Stöckchen holen“. Die Wappentiere des „Circus Afrika“ sind aber die Elefanten. Die beiden indischen Kühe und die afrikanische Kuh brillieren nicht nur mit Marsch- und Sambaschritten, sie erzeugen sogar Wohlklingendes mit einer „Rüssel-Harmonika“, so Dompteur und Zirkusdirektor Hardy Weisheit.

Familienmitglied Ashley Weisheit – zur berühmten Artisten-Dynastie gehört auch die gleichnamige Hochseilartistengruppe – steht auch in der Manege des „Circus Afrika“ für seiltänzerisches Spitzenkönnen. Elegant bewege sich die junge Frau auf 16 Millimeter dünnem Draht flotter als so mancher auf dem Boden, heißt es in der Pressemeldung des Circus.

Darüber hinaus gehört zum aktuellen Programm natürlich auch die „Dame ohne Schwerkraft“. Mit feinem Gespür für Balance schwebt sie hoch oben unter der Zirkuskuppel mit Eleganz am Schwungseil. Und selbstverständlich werden auch in dieser Saison die lustigen Clowns nicht fehlen.

Die Vorstellungen auf dem Festplatz in Altenburg sind samstags um 16 und um 19 Uhr. Am Sonntag, den 18. März, um 11 und um 16 Uhr. Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag heißt es um 16 Uhr Manege frei, genau wie noch einmal am 25. März um 11 Uhr.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Vehemenz treibt Schmölln den Zusammenschluss mit Altkirchen, Nöbdenitz, Wildenbörten und Drogen voran. Die Eingemeindungsverträge sind bereits ausgehandelt. Um die Gemeinden aus ihren Verwaltungsgemeinschaften zwangsweise herauszulösen, braucht man aber die Hilfe der Landesregierung. Es ist durchaus möglich, dass diese kommt.

22.04.2018

Öffentlicher Nahverkehr, Breitband, Fachkräftegewinnung: Das sind die großen Themen beim nächsten BVMW-Wirtschaftstag am 22. März in Altenburg. Diverse Unternehmen und Behörden sind dort mit Ständen vertreten, zahlreiche Gäste – vorrangig Fachpublikum aus der lokalen Wirtschaft – werden erwartet.

11.03.2018

Eigentlich beginnt die neue Saison im Botanischen Erlebnisgarten Altenburg offiziell erst in knapp drei Wochen. Aber schon jetzt grünt und blüht es an vielen Ecken. Einen Eindruck davon konnten sich Neugierige zu einer Sonderöffnungszeit am Sonntag holen.

14.03.2018
Anzeige