Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Start beim Dreiländermarathon am Bodensee

Start beim Dreiländermarathon am Bodensee

Der Collmer Günter Schmidt erinnert sich noch ganz genau an die Worte seiner Tochter Yvette, als sie erfuhr, dass er seinen ersten Marathon laufen wollte.

Voriger Artikel
Unterricht an Musikschule wird teurer
Nächster Artikel
Mut gegen Machtmissbrauch

Geschafft und glücklich: Günter Schmidt mit seiner Tochter Yvette nach dem Dreiländermarathon am Bodensee.

Quelle: Privat

Collm/Bregenz . (red). Der Collmer Günter Schmidt erinnert sich noch ganz genau an die Worte seiner Tochter Yvette, als sie erfuhr, dass er seinen ersten Marathon laufen wollte. Das war vor vier Jahren, und sie war der Meinung: "Wer so etwas macht, hat doch nicht alle Latten am Zaun!"

 

Schmidt ist trotzdem gelaufen. Es scheint so, als habe ihn die Sucht nach der 42-Kilometer-Strecke gepackt, denn am Wochenende beim Dreiländermarathon am Bodensee lief er bereits seinen 25. Marathon.

Das allein war sicher schon Grund zur Freude, aber da war noch etwas: Hand in Hand mit Tochter Yvette überquerte er den Zielstrich in Bregenz! Die 39-Jährige war ihren ersten Marathon gelaufen und sich anschließend sicher: "Was ich damals gesagt habe, das stimmt. Nie wieder!" Aber schon wenig später hörte sich das anders an: "Nächstes Jahr laufe ich nicht ganz so schnell..." Sie hatten in fünf Stunden, zwei Minuten und sieben Sekunden den Zielstrich überquert.

"Hut ab vor dieser Leistung", meint Vater Schmidt. "Ich war bei meinem ersten Marathon fast 25 Minuten langsamer."

Günter Schmidt hat sich regelrecht zum Vielläufer entwickelt. Allein in diesem Jahr war er schon siebenmal am Start. Unter anderem ging er beim Rennsteiglauf, in Chemnitz und Altenburg ins Rennen. Das heißt nichts anderes als dreimal Marathon in drei Wochen. Und das soll es für dieses Jahr noch nicht gewesen sein, da warten noch die Läufe in Dresden, Werdau und am 4. Dezember sein erster Marathon auf amerikanischen Boden in Costa Rica.

Der Collmer hat nämlich drei große Ziele. Er möchte es auf 100 Marathons bringen. Dann würde er gern beim Altenburg-Marathon einmal den kompletten Medaillensatz besitzen, der jedes Jahr eine andere Karte des Skatblattes abbildet. Er weiß aber auch: "Wenn alles gut geht, bin ich dann 89 Jahre alt." Ist das überhaupt realistisch? Da muss der alte Globetrotter dann doch lachen: "Das ist ungefähr so realistisch wie mein drittes Ziel - ich möchte mal hundert Jahre alt werden!"

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr