Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Stefanie Hertel grüßt zum Muttertag wieder aus Altenburg
Region Altenburg Stefanie Hertel grüßt zum Muttertag wieder aus Altenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 12.05.2018
Stefanie Hertel führte souverän durch die Show, zu der auch die Mitglieder des Deutschen Fernsehballetts gehörten. Quelle: Jens Paul Taubert
Altenburg

Kaum freie Parkplätze, Menschenmassen vor dem Eingang zur Kulturhalle Goldener Pflug, freudige Erwartung in den Gesichtern der Wartenden – es war wieder einmal soweit: Der MDR hatte zur Aufzeichnung der Muttertagssendung eingeladen und begeisterte Zuschauer der vergangenen Jahre, aber auch viele Neulinge waren der Einladung gefolgt. Das Erfolgsrezept des MDR ist einfach, aber sehr wirkungsvoll. Es ist die Mischung aus Fernsehunterhaltung und Glückwunschservice, was heißt: Grüße und Glückwünsche an die Mütter können via Fernsehen übermittelt werden. Ein Angebot, dass bisher Generationen von Töchtern und Söhnen nutzten, um „Danke“ zu sagen.

Sehens- und hörenswert

Gastgeberin Stefanie Hertel hatte zur Aufzeichnung der Show namhafte Künstler und Newcomer eingeladen und im Vorfeld Überraschungen versprochen, die neugierig auf die Sendung machen sollen. Nun sollte man ja Überraschungen nicht vorab verraten, aber eines sei gesagt: Es lohnt sich, am Samstagabend, dem 12. Mai, die Sendung anzuschauen, sowohl was die Mitwirkenden als auch die Überraschungsgäste betrifft.

Sie sind alle sehens- und hörenswert. Ein Hinweis allerdings noch für alle Lokalmatadoren: Ein bekannter Konditor aus Altenburg – der „Tim Mälzer unter den Konditoren“, so Stefanie Hertel – ist mit dabei und hat sich äußerst wacker „geschlagen“.

Der doppelte Heintje

Frenetischer Beifall brandete auf, als Hein Simons die Bühne betrat. Der niederländische Schlagersänger, der Ende der Sechziger als Heintje mit seinem Lied „Mama“ international bekannt wurde, tritt inzwischen wieder als Sänger auf. Er hat sich selbst ein Geschenk gemacht und singt im Duett mit seinem früheren Ich. Dabei werden Schlager von Heintje mit der heutigen Stimme von Hein Simons kombiniert. Eine gelungene Mischung, wie Standing Ovations und Bravo-Rufe des Publikums bewiesen.

Kein Unbekannter für die Altenburger ist Patrick Lindner. Mit seinen Liedern und seinem Charme begeistert er seit Jahren sein Publikum. Nun hat er etwas Neues ausprobiert. Gemeinsam mit Nicki – dem einstigen Schlager-Cowgirl aus Bayern – sang er den Song „Baby Voulez“. „Erst durch Nickis bayrische Mundart erwacht das Lied so richtig zum Leben“, so der Entertainer. Was stimmte, wie der lang anhaltende Beifall bewies.

Ein Lied für Mutter

Wenn man an die Muttertagssendung des MDR denkt, denkt man mittlerweile auch immer an Stefanie Hertel. Mit ihrer einzigartigen Ausstrahlung, ihrem Können, aber auch ihrer Herzlichkeit und Bodenständigkeit hat sie in den letzten Jahren diese Show geprägt. Sie führte souverän durchs Programm, plauderte charmant mit ihren Gästen und sang gemeinsam mit ihrem Vater Eberhard Hertel ein selbst geschriebenes Lied „Ich will dich wieder lachen sehen“ für ihre im Dezember verstorbene Mutter. Ein Werk, das unter die Haut geht.

Mit dabei war erneut Bernd Stelter. Der wortgewandte Comedian bezeichnet sich selber als „Genießer-Spießer“ und brachte das Publikum mit seinen Gags immer wieder zum Lachen. Zum Gelingen der Muttertagsshow trugen weitere Künstler wie die Gruppe Wind, Mark Pircher, Jay Khan oder Alessae bei, um nur einige zu nennen. Abgerundet wurde die Show durch die Anmut der Tänzerinnen und Tänzer vom Deutschen Fernsehballett und durch die musikalische Begleitung der Vogtland Philharmonie unter Leitung von Stefan Fraas.

Herz und Liebe

Ein großes Lob an die Macher vom MDR, die wieder einmal bewiesen haben, dass es die Mischung aus Musik und Unterhaltung ist, die ganze Familien an den Bildschirm lockt. Und natürlich auch für die „wunderbare Atmosphäre im Goldenen Pflug in Altenburger“, so die Familie Seyfarth aus Gera, die bereits zweimal live dabei war und im nächsten Jahr wiederkommen will. Ein Lob aber auch an die vielen Helfer im Hintergrund, ohne die ein solch gewaltiger Aufwand nicht zu bewältigen wäre. Eine mit viel Herz und Liebe gestaltete Muttertagsshow, die zu Recht diesen Namen trägt.

„Stefanie Hertel – Die große Show zum Muttertag“ wird am 12. Mai um 20.15 Uhr im MDR- Fernsehen ausgestrahlt.

Von MArgitta Tittel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Staraufgebot im Trebener Rittergut: Anlässlich der Neuauflage der Romanreihe „Die Söhne der Großen Bärin“ gastierte DDR-Filmstar Gojko Mitic in der Mälzerei. Der „DDR-Chefindianer“ plauderte dabei nicht nur zu den Kult-Büchern, sondern gab auch einige Anekdoten aus seiner langen Karriere zum Besten.

12.05.2018

Nachdem im Vorgängerbau der Brüderkirche in Altenburg keine Adligen mehr bestattet werden konnten, ließ der Altenburger Herzog 1650 eine Gruft unter der Schlosskirche errichten. Das triste Gewölbe währte nur 124 Jahre, hat aber einiges zu erzählen.

15.05.2018
Altenburg Teichstraße in Altenburg - Auf Sperrung folgt Rechtsstreit

Vier Wochen war die Altenburger Teichstraße gesperrt. Doch erneuert wurde der kaputte Abwasserkanal nicht. Zwar kann der Verkehr vorerst wieder rollen, aber es folgt ein Rechtsstreit – und eine erneute Sperrung.

12.05.2018