Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Stelle im Altenburger Mauritianum wackelt
Region Altenburg Stelle im Altenburger Mauritianum wackelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 15.08.2012
Anzeige

Ob die Kürzungen den Abbau der FÖJ-Stelle im Mauritianum tatsächlich zur Folge hat, sei noch nicht entschieden, sagt Museumsdirektor Mike Jessat der OVZ. Das seit mehreren Jahren bestehende Angebot für ein solches freiwilliges Jahr in seiner Einrichtung stehe nach den Kürzungsplänen jedoch auf sehr wackeligen Füßen. Denn dem Inhaber der Stelle muss ein gewisser Geldbetrag gezahlt werden, für den das Mauritianum Zuschüsse benötigt. Wenn diese Förderung sinke, sei die Fortführung fraglich, sagte Jessat. Dabei ist das FÖJ wichtig für junge Leute, damit sie sich auf dem Gebiet der Ökologie orientieren können.

Allerdings ist die Situation im Moment nicht akut. Denn das letzte freiwillige ökologische Jahr im Mauritianum wurde vor etwa sechs Jahren absolviert. Der Betreffende band sich danach weiter an die Altenburger Einrichtung und erhielt eine durch ein EU-Projekt geförderte Stelle.

Aktuell ist die FÖJ-Stelle jedoch unbesetzt. Dem Museumsdirektor zufolge liege dies an der mangelnden Nachfrage, da damit kaum praktische Tätigkeit verbunden ist. "Als Naturkundemuseum können wir nur etwas Trockenes hinter den Kulissen anbieten. Das ist etwas anderes, als beispielsweise Landschaftspflege im Freien oder der Umgang mit Tieren", erläutert Jessat.

Dennoch werden die Kürzungspläne und der damit verbundene Stellenabbau vom NABU Thüringen kritisiert. Bei den geplanten Reduzierungen bleiben wahrscheinlich einige Träger von FÖJ-Stellen auf der Strecke, heißt es in einer Pressemitteilung. Pro Träger könnten bis zu 30 Einsatzstellen wegfallen. "Wir haben für unsere laufenden Bewerbungsgespräche gar keine Planungssicherheit", sagt Tino Sauer, Landesvorstandsmitglied des NABU Thüringen.

"Wenn sich jetzt ein Jugendlicher für ein FÖJ bei uns interessiert, können wir keine Garantie dafür geben, dass die Stelle im September überhaupt besetzt werden kann." Der Wegfall von FÖJ-Stellen gefährde auch langjährige bestehende Naturschutzprojekte, so der NABU Thüringen. Für die Naturschutzarbeit, zum Beispiel auf der Bienstädter Warte, würden die Teilnehmer am ökologischen Jahr fehlen. Seit 17 Jahren läuft dort ein Kartierungsprojekt für Schwalben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dass Wirt Philipp Mielisch Borussia-Dortmund-Fan ist, können Gäste in der Gaststätte Sports & Strikes nicht übersehen.

10.08.2012

Heiratsanträge auf Großveranstaltungen vor Tausenden Besuchern in Mikrofone gehaucht oder als Video auf Youtube hochgeladen, Liebesschwüre als Transparente an Flugzeuge "getackert" - alles schon dagewesen.

09.08.2012

Auf einem echten Zeugnis wäre es eine der umstrittenen Kopfnoten, in diesem Fall wohl für Fleiß und Mitarbeit. Aber echte Zeugnisse gibt es für Bundestagsabgeordnete erst wieder nächstes Jahr, wenn ihre vierjährige Amtszeit abgelaufen ist - und zwar von den Wählern.

09.08.2012
Anzeige