Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Stimmungsvoll - proppenvoll: Brüderkirche beim Weihnachtskonzert des Akkordeonorchsesters ausverkauft

Stimmungsvoll - proppenvoll: Brüderkirche beim Weihnachtskonzert des Akkordeonorchsesters ausverkauft

Es scheint nicht schlecht zu stehen um die Laienchöre und Laienorchester im Altenburger Land und in der Kreisstadt. Wenn sie zu ihren Jahreskonzerten einladen, ob in den Goldenen Pflug oder ins Große Haus des Theaters, dann sind die Häuser restlos gefüllt.

Voriger Artikel
Polizei-Nachrichten
Nächster Artikel
Krippenspiel vor großem Publikum in der Altenburger Brüderkirche

Chor, Solisten und Orchester beim Konzert.

Quelle: Jens Paul Taubert

Altenburg. Von Manfred Hainich

Diese war bis auf den letzten Platz gefüllt. Auf der Orgelempore mussten Besucher das fast zweistündige Konzert in des Wortes wahrer Bedeutung "ausstehen". Das ist umso bemerkenswerter, da dieses Konzert zwischen zwei Veranstaltungen des Chinesischen Nationalzirkus im Goldenen Pflug stattfand. Somit waren über 2000 Besucher fast zur gleichen Zeit bei diesen drei Veranstaltungen. Da selbiges ein Wochenende davor mit fast der gleichen Anzahl von Besuchern bei zeitgleichen Veranstaltungen schon einmal geschah, kann man von einem Altenburger Phänomen sprechen. Unerklärbar, aber schön.

Wer als Orchester solch ein Publikum hinter sich weiß, kann daraus viel Motivation schöpfen für das nächste Jahr. Dieses Weihnachtskonzert des Altenburger Akkordeonorchesters und seinen Gästen erhielt den festlichen Charakter zum einen durch orchestrale Barockmusik. Es erklangen drei mehrsätzige Suiten für Trompete und Orchester. Diese sind für ein Akkordeonorchester nicht einfach zu spielen, auch nicht für den Trompeter Manfred Röse, da seine Parts hoch angelegt waren.

Unter der Leitung des versierten Jenaer Chefs Conrad Haase, der das gesamte Konzert leitete, meisterte das Orchester die Interpretation der barocken Musik, wie der Solist auch, ausgezeichnet. Mit Johann Pachelbels Kanon und Gigue in D erklang ein bekanntes, in der Weihnachtszeit oft gespieltes Werk. Die anderen orchestralen Werke, die die Vielseitigkeit des Orchesters zeigten, waren thematisch mit der Winter- und Weihnachtszeit belegt. So eine sehr schöne Melodie aus dem Film Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, die lustige Schlittenfahrt von Leroy Anderson und die Petersburger Schlittenfahrt mit den markanten Peitschenknallen.

Höhe- und Mittelpunkt des Programms waren Teile aus der Böhmischen Hirtenmesse des tschechischen Komponisten Jakub Jan Ryba. Diese über 200 Jahre alte Musik handelt von der Geburt Jesu aus der Sicht einfacher Hirten und ist wahrscheinlich hier noch nicht gespielt worden. Sie besteht aus einfachen Melodien und Tänzen, die schön anzuhören sind. Als Gesangssolisten und als Chor wirkten mit: Christine Burger, Odette Linke, Christiane Meier, Anne Maria Schnabel, Kai Franke, Hans Werner Modersohn, Mike Körner und Wido Hertzsch. Es kann durchaus als musikwissenschaftliches Verdienst der Verantwortlichen bezeichnet werden, dieses Werk hier in die Öffentlichkeit gebracht zu haben. Das Publikum belohnte das mit langem Beifall.

Der dritte Komplex des Konzert-Programms bestand aus Weihnachtsliedern. Der Volkschor Schmölln unter Leitung von Antje Hermann war als Partner des Orchesters eingeladen und erwies sich als ein stimmlich gut gereiftes Ensemble mit ausgewogenem Klang. Es sang in guter Abstimmung mit dem Orchester acht der bekanntesten Weihnachtslieder von "Sind die Lichter angezündet" bis "Stille Nacht, heilige Nacht". Interpretatorisch besonders gut gelungen war das portugiesische Weihnachtslied "Herbei, o ihr Gläubigen".

Lange anhaltender, herzlicher Beifall belohnte alle Mitwirkenden für einen der musikalischen Höhepunkte in der Vorweihnachtszeit in Altenburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr