Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Straße in Paditz kann noch nicht repariert werden

Straße in Paditz kann noch nicht repariert werden

In der Skatstadt ist der Ortsteil Paditz am schwersten vom Hochwasser betroffen (OVZ berichtete). Deshalb gestalten sich die Aufräumarbeiten hier auch am schwierigsten.

Voriger Artikel
Bürger und Landkreis erhalten zwei Millionen
Nächster Artikel
Jubel und Trubel

Vom Wasser völlig unterspült - die Straße An der Pleiße in Paditz.

Quelle: Mario Jahn

So kann, wie die Stadtverwaltung gestern mit Bedauern mitteilte, die wichtigste Trasse im Ort nicht wie geplant repariert und für den Verkehr wieder freigegeben werden. Die Fahrbahn der Straße An der Pleiße war vom Fluss, der sich in einen reißenden Strom verwandelte, fast völlig geflutet worden. Das Wasser stand stellenweise bis zu 70 Zentimeter hoch. Zudem ist die Straße, was jetzt die größten Probleme bereitet, auf einer Fläche von etwa 50 Quadratmetern unterspült worden.

 

"Der Straßenunterbau ist an dieser Stelle nach wie vor wie ein Schwamm, der alle Feuchtigkeit aufsaugt", verdeutlicht Oberbürgermeister Michael Wolf (51, SPD) die Situation, von der er sich gestern vor Ort selbst ein Bild machte. Aufgrund des hohen Grundwasserspiegels und des feuchteten Bodens könne der neue Unterbau, der die Standfestigkeit der Straße gewährleistet, derzeit noch nicht eingebracht werden. Auch ein Abpumpen in den betroffenen Bereichen schaffe keine Abhilfe, da ständig Wasser nachläuft.

 

Am Montag soll die Situation erneut begutachtet werden. Die Baumaßnahmen seien aber vorsorglich vorbereitet. Ziel ist es, die Straße schnellstmöglich wieder für den Verkehr freigeben zu können. Das ist nicht nur für die Anwohner, sondern auch für die Firma Rowak wichtig. Vorerst bleibt Paditz weiter nur über Kotteritz erreichbar.

 

Neben Paditz waren auch die Ortsteile Kosma und Knau sowie Teile von Ober- und Unterzetzscha vom Hochwasser in Mitleidenschaft gezogen worden. In Altenburg selbst war es der Inselzoo, der inzwischen aber wieder geöffnet ist. "Fest steht, dass es ohne die tatkräftige Unterstützung vieler freiwilliger Helfer noch schlimmer gekommen wäre. Ich möchte mich bei allen, die mit angepackt haben, bedanken", so das Stadtoberhaupt.

 

Wolf will sich nun mit seinen Fachleuten zusammensetzen und das Geschehen auswerten. "Wir müssen Maßnahmen, die noch 2002 wegen fehlender Gelder nicht realisiert werden konnten, beim Freistaat erneut beantragen und die nötigen finanziellen Mittel einfordern", sagte er. Auch müssten viele Fragen beim Hochwasserschutz für die Gewässer zweiter Ordnung wie Deutscher Bach, Blaue Flut und Gerstenbach dringend geklärt werden. Und es müsse dringend das Gespräch mit der Landwirtschaft gesucht werden, da viele Mulden und Gräben einfach weggeackert worden seien. Ellen Paul

Ellen Paul

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr