Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Straßenkreuzer mit Sofas als Sitze

Straßenkreuzer mit Sofas als Sitze

Erich Honecker nimmt sich die Macht in der DDR. In Altenburg beginnt der Bau der Plattensiedlung Südost. Vor den Radios träumen Bürger 1971 mit Schlager-Sternchen Sonja Schmidt von einem himmelblauen Trabant.

Voriger Artikel
Zwei Wettbewerbe - eine Gala
Nächster Artikel
?Es soll vor allem Spaß machen?

Rolf Gast mit seinem einst im USA-Bundesstaat Arizona zugelassenen Lincoln, Baujahr 1971, auf dem Markt in Altenburg.

Quelle: Mario Jahn

Derweil stehen in Amerika Autos bei Händlern, die direkt aus der Zukunft zu kommen scheinen - etwa der Lincoln Continental. Rolf Gast aus Altenburg nennt solch einen Lincoln Continental, Baujahr 1971, sein Eigen. Während beim Trabant seinerzeit unter Luxusausstattung eine Ablagefläche unter der Instrumententafel, Intervall-Scheibenwischer sowie eine Warnblinkanlage verstanden wurde, punktete der Lincoln auf ganz anderem Niveau. "Der hat eine Klimaanlage, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Sitze, Servolenkung, eine Zentralverriegelung, ein Kassettenradio und Klappscheinwerfer", zählt der stolze Besitzer auf und strahlt dabei über das ganze Gesicht.

 

Keine Frage - der Lincoln ist ein Traumauto. Immer noch und erst recht vor 42 Jahren. Leisten konnte sich den rund 5,71 Meter langen Straßenkreuzer nicht jeder. "Es war ein Auto für die Schönen und Reichen", meint Rolf Gast und öffnet die Tür zum riesigen Fahrgastraum. Die zwei Sofa ähnlichen Sitzbänke vorn und hinten bieten Platz für sechs Personen. Dieser Wagen gehörte einst einer Frau in Arizona. Viel mehr weiß der Altenburger nicht über den Vorbesitzer. Es ist ihm auch egal. Wichtig hingegen sei, dass das Auto 26 Jahre in Arizona zugelassen war. In dem Wüstenstaat im Südwesten der USA fallen durchschnittlich nur zwischen 100 und 500 Millimeter Niederschlag pro Jahr. Ein natürlicher Rostschutz, wie er nicht besser sein könnte.

 

1999 entdeckte Rolf Gast den Oldtimer in Gießen, fackelte nicht lange und kaufte. "Es sollte unbedingt ein amerikanischer Wagen sein, die haben mir schon immer gefallen", sagt der 71-Jährige und schwärmt fast schon verliebt von der Form, von der geschwungenen Seiten-Linie und von der Motorleistung. Und die kann sich sehen lassen. Der Achtzylinder-V-Motor aus dem Ford-Konzern, zu dem Lincoln gehörte, wandelt die etwa 7,5 Liter Hubraum in knapp 300 PS um. Wirklich schnell wird der tonnenschwere Luxuswagen damit aber nicht. "Um Gotteswillen, 200 bin ich damit noch nicht gefahren. Maximal so 160 km/h. Und dann ist es schon schwierig, das Auto in der Spur zu halten", erzählt Rolf Gast. Und was braucht der Lincoln an Sprit? Der Rentner lächelt und sagt: "Na, wenn ich sparsam fahre, so zwölf Liter Super Plus - auf 50Kilometer." Es sei eben kein Stehzeug, sondern ein Fahrzeug, flachst der Rentner. Und so holt er das schmucke Kraftpaket gern bei schönem Wetter heraus und dreht mit seiner Frau und den zwei Enkeln ein Runde.

 

Leidenschaftlich nimmt er auch an Oldtimer-Treffen teil, wie dem am 25. Mai in Altenburg. Schrauben muss er an dem Lincoln Continental eigentlich kaum. "Der ist gebaut für die Ewigkeit und ich bastele an dem Auto auch nur, wenn es sein muss", gesteht der gelernte Schlosser. Als er vor 13 Jahren den Wagen erworben hatte, musste er das Fahrwerk erneuern und die Vordersitzbank beziehen lassen. Die meiste Arbeit machte damals der Lack. Die heiße Wüstensonne Arizonas hatte ihn über Jahre stumpf werden lassen. Viele Stunden und unzählige Büchsen Politur waren nötig, um den alten Glanz zurückzuholen. Es gelang.

 

"Das ist noch der Originallack", erklärt der Altenburger und zeigt auf eine gelbe Signatur, die vor über 40 Jahren bei der Herstellung aufgestempelt wurde. Überhaupt ist der Wagen praktisch noch im Originalzustand, und außer dem Radio funktioniert alles einwandfrei. Rolf Gast dreht den Zündschlüssel und der Lincoln erwacht zum Leben.

 

Jörg Reuter

Jörg Reuter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr