Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Stromausfall macht Meuselwitz zu schaffen
Region Altenburg Stromausfall macht Meuselwitz zu schaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 05.06.2018
Ein Stromausfall hielt am Montag Meuselwitz und die umliegenden Ortschaften in Atem. Quelle: dpa
Anzeige
Meuselwitz

Licht aus hieß es am Montag großflächig in und um Meuselwitz. Ein Stromausfall hielt zahlreiche Einwohner über mehrere Stunden in Atem, ließ Gefrierschränke auftauen und Bewohner im Dunkeln sitzen.

Gegen 10 Uhr habe ein Bagger bei Bauarbeiten im Bereich August-Bebel-/Bahnhofstraße ein Kabel beschädigt und so den Ausfall verursacht, teilte die zuständige Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom (Mitnetz) gegenüber der OVZ mit. Das Problem: Auf der in solchen Fällen genutzten zweiten Leitung sorgte kurz darauf ein Kurzschluss ebenfalls für Probleme. In der Folge waren bis zu 3700 Kunden in Meuselwitz, Falkenhain, Prößdorf sowie Mumsdorf zeitweise ohne Strom.

„Wir grenzen derzeit die Bereiche für die Fehlersuche ein“, so Mitnetz-Sprecherin Evelyn Zaruba auf Nachfrage. Erfolge waren indes nur langsam zu verzeichnen. Gegen 13 Uhr waren noch immer etwa 2500 Kunden ohne Strom. Zur Entlastung wurden ab dem Nachmittag insgesamt drei Notstromaggregate in der Friedensallee, am Mühlgraben und an der Luckaer Straße in Betrieb genommen. Immerhin aus Falkenhain konnte mit Stand 15.30 Uhr Entwarnung vermeldet werden, bis zum späten Nachmittag waren jedoch noch immer 1500 Kunden vom Netz abgekoppelt.

Betroffen waren nicht nur Privatpersonen, sondern auch örtliche Unternehmen. So musste etwa die Bluechip Computer AG den Betrieb einstellen. „Wir betreiben nur noch unsere Telefonanlage per Notstrom, um unsere Kunden zu informieren“, teilte der Vorstandsvorsitzende Hubert Wolf mit. Auch die nahen Gummiwerke seien betroffen gewesen. Der Firmenchef sparte nicht mit Kritik am Netzbetreiber: „Wir leben vom Strom und dann heißt es nur, dass es sich um Stunden handeln könne. Das ist katastrophales Krisenmanagement seitens der Mitnetz.“

Bürgermeister Udo Pick (BfM) trat indes Vermutungen entgegen, der Kabelschaden stünde in Verbindung mit den erst kürzlich gestoppten Hochwasserschutzarbeiten. „Es handelt sich bei den Bauarbeiten um eine städtische Maßnahme“, bekräftigte er.

Von Bastian Fischer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Bundesstraße 7 bei Schmölln hat am Sonntag ein junger Mann mehrere Leitpfosten aus den Halterungen gerissen. Wie sich herausstelle, hatte der 27-Jährige knapp 3,3 Promille intus.

05.06.2018

Ein 20-Jähriger ist am Sonntagmorgen in Schmölln (Altenburger Land) vor einer Diskothek tätlich angegriffen worden. Die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

04.06.2018

Unbekannte haben erneut am Teehaus in Altenburg randaliert. Die Vandalen zerstörten Lichttechnik und Mobiliar und verschandelten die Haupteingangstür mit Schmierereien.

04.06.2018
Anzeige