Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Strongman Mirko Rothe gewinnt Alpen-Giant

Strongman Mirko Rothe gewinnt Alpen-Giant

Eigentlich steckt Altenburgs stärkster Mann Mirko Rothe mitten in den Vorbereitungen auf die deutschen Meisterschaften am kommenden Wochenende im bayerischen Waging am See.

Voriger Artikel
Gefragte Glitzerelfen: Tanzgruppe des FSV Meuselwitz hat alle Hände voll zu tun
Nächster Artikel
Die Ewa greift an

Das Training mit den Geräten etwas anderer Art hat sich für Mirko Rothe ausgezahlt.

Quelle: Mario Jahn

Dennoch ließ es sich der 41-Jährige nicht nehmen, am vergangenen Samstag noch einen Abstecher zum fünften Alpen-Giant ins österreichische Hall (Steiermark) zu unternehmen. Mit Erfolg. Denn der Skatstädter gewann das Kräftemessen der Herkulesse.

 

Österreichs Strongman-Legende Bernhard Brunner hatte die stärksten Männer Mitteleuropas zur fünften Auflage geladen, und ein erlesenes Feld von Athleten aus dem Alpenland, Deutschland, Ungarn, Frankreich und Bosnien war in den fünf Disziplinen am Start. Begleitet von seinem langjährigen Betreuer Holger Schmidt, wollte es der Altenburger dort noch einmal wissen. Nach einem zweiten Platz vor drei Jahren bei diesem Event hatte er sozusagen noch eine Rechnung offen. Rund 108 Kilo brachte der 1,77 Meter große Herkules von Altenburg am Wettkampftag auf die Waage, was allerdings nur eine untergeordnete Rolle spielte. Denn die offene Klasse war ausgeschrieben, und so war der 41-Jährige nicht nur der älteste, sondern auch der mit Abstand leichteste Athlet.

 

Nichtsdestotrotz begann der Wettkampf am Samstagmittag optimal. Beim Ziehen eines 13-Tonnen-LKW über die Distanz von 20 Metern benötigte der Skatstädter 31 Sekunden und setzte sich damit gleich an die Spitze. Nicht ganz so gut lief dann die zweite Disziplin. Ein 350 Kilogramm schwerer Traktor-Reifen musste sechsmal aufgerichtet und nach vorn bewegt werden. Gleich beim ersten Versuch rutschte der Reifen aus Rothes Händen, was wertvolle Zeit kostete. Die 28 Sekunden bedeuteten dann auch "nur" die viertbeste Zeit. Der mehrfache WM-Teilnehmer Gerhard Trawöger aus Österreich zog erst einmal an Rothe vorbei.

 

Die dritte Disziplin war dann das Stemmen der Kurzhantel. Dabei musste eine 60 Kilo schwere Hantel mit einer Hand vom Boden gehoben, sooft wie möglich binnen einer Minute ausge-stemmt und wieder abgelegt werden. Zehn Wiederholungen eines solchen Ablaufes bedeuteten für Rothe Platz drei im Zwischen-Klassement. Es folgte die ehemalige "Schokoladendisziplin" des Altenburgers, das Autokreuzheben. Ehemalige, weil er in den vergangenen Jahren dabei des Öfteren Ischiasbeschwerden hatte. Aber es klappte wie in alten Zeiten. Völlig schmerzfrei hebelte Rothe das 320 Kilo schwere Monstrum 25-mal, was natürlich Rang eins bedeutete. Selbst der Zweite kam hier nur auf 19 Versuche. Vor dem abschließenden "Medley" stand Rothe damit hinter dem Bosnier Tasic und vor Trawöger auf dem zweiten Platz.

 

In der Pause vor der Entscheidung ließ es sich Veranstalter und Lokal-Matador Brunner dann nicht nehmen, selbst Hand anzulegen und hebelte im Rahmen eines Showacts unter dem Beifall der Fans ein 550-Kilo-Gewicht. Dann aber war es so weit. Die letzte Disziplin musste die Entscheidung bringen. Dabei galt es, erst zwei jeweils 110 Kilogramm schwere Koffer 20 Meter zu tragen, anschließend ein 105-Kilo-Bierfass, eine 110-Kilo-Betonkugel und einen 130-Kilo-Amboss auf ein zehn Meter entferntes Podest zu legen. Dem führenden Bosnier versagten die Kräfte. Damit war der Weg frei für Mirko Rothe, der die Tortur in 33 Sekunden als Zweitbester bewältigte und sich damit vor Trawöger und Tasic den Sieg holte.

 

In dieser Woche steht neben dem Job für Mirko Rothe nun praktisch nur noch der ständige Weg ins Fitness-Studio auf dem Programm, um dann bestmöglich vorbereitet am Sonntag den Wettkampf um den Titel des stärksten Mannes Deutschlands in Angriff nehmen zu können.

Lutz Pfefferkorn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr