Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Suche nach Siebenjährigem aus Rositz nimmt gutes Ende

Happy End Suche nach Siebenjährigem aus Rositz nimmt gutes Ende

Die Suche nach einem siebjährigen Kind hat am Dienstagabend ein gutes Ende genommen. Der Junge aus Rositz (Kreis Altenburger Land) hatte sich nach dem Judo-Training alleine auf den Heimweg gemacht. Nachdem ihn die Mutter als vermisst gemeldet hatte, setzte die Polizei alle Hebel in Bewegung.

Die Polizei band alle verfügbaren Streifenwagenbesatzungen in die Suche ein, (Symbolfoto)
 

Quelle: dpa

Altenburg/Rositz.  Als am Dienstag gegen 18.30 Uhr eine besorgte Mutter bei der Altenburg Polizei anrief und ihren siebenjährigen Sohn vermisst meldete, schrillten bei den Beamten alle Alarmglocken. Der Junge aus Rositz war zum regulären Judotraining in der Sporthalle Erich-Mäder-Straße in Altenburg, das um 18 Uhr beendet war. „Die Mutti wollte ihren Jungen vom Training wieder abholen. Aber beide verfehlten sich offensichtlich um wenige Minuten“, schildert die Sprecherin der Landespolizeiinspektion Gera, Marleen Wedel, den Sachverhalt.

Vermutlich hatte sich der Junge daraufhin allein zu Fuß auf den Heimweg nach Rositz gemacht. Dort, in der Fichtenhainicher Straße, endete der ungewollte Ausflug des Kleinen mit einem Happy End: Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung wurde auf den Jungen, der im Judoanzug unterwegs war, aufmerksam. Die Polizisten nahmen den Kleinen wohlbehalten an Bord und brachten ihn heim.

Innerhalb dieser einen Stunde, in der der Siebenjährige vermisst war, lief nicht nur der gesamte verfügbare Polizeiapparat auf Hochtouren. „Solche Vermisstenmeldungen von Kindern genießen bei uns immer höchste Priorität. Dann setzen wir auch alle erdenklichen Räder in Bewegung. Das ist auch für die eingesetzten Beamten sehr emotional, wenn ein Kind vermisst wird. Und umso größer ist die Erleichterung, wenn sich die Sache, wie im konkreten Fall, so gut fügt“, so Wedel weiter.

Umgehend seien nach der Anzeige sämtliche verfügbaren Streifenwagenbesatzungen in die Suche eingebunden worden. „Auch die Fußstreifen wurden verstärkt. Zudem ging die Vermisstenmeldung an alle Bus- und Taxifahrer, die im Stadtgebiet sowie der Region unterwegs sind. Sie kommen ja überall herum und sind für uns eine ganz wichtige Informationsquelle“, informierte Wedel. „Zudem ist es auch schon passiert, dass vermisste Kinder einfach gerne im Bus unterwegs sind.“

Weiterhin war für die Suche auch der Fährtenhund aus Gera angefordert und bereits in Altenburg eingetroffen, als die erlösende Nachricht vom Auffinden des Jungen eintraf. „Bei einer weiteren Suche wäre auch der Hubschrauber in Betracht gekommen. Ebenso hatten wir bereits ein Bild des Jungen organisiert und hätten umgehend über die Medien eine Vermisstenmeldung verbreiten lassen. Was dann aber glücklicherweise nicht mehr notwendig war“, so die Sprecherin weiter.

Von Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr