Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
TKC zieht positive Bilanz des Premieren-Jahres

TKC zieht positive Bilanz des Premieren-Jahres

Der Turn- und Kegelclub (TKC) Altenburg blickt auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr zurück. So gelang es dem Verein nach der Abspaltung von Motor Altenburg (die OVZ berichtete) gleich in seinem Premieren-Jahr, die Mitgliederzahl deutlich zu steigern.

Wie Vorstandschef Matthias Reichel zur Jahreshauptversammlung am Montagabend im Klinikum Altenburger Land vor 63 anwesenden Turnern und Keglern bilanzierte, verzeichnete man ein Plus von 50 Mitgliedern, das besonders im Kinderbereich zu Buche schlug.

 

"Wir haben in nur einem Jahr eine gute Entwicklung genommen, die Kameradschaft zwischen beiden Abteilungen hat sich gut entwickelt, was eines unserer vorrangigen Ziele war", erklärte Reichel. Die Mitgliederzahl stieg von 151 zur Gründung auf nun 201. Allein bei den Turnkindern gab es ein Plus von 31 Anmeldungen. Die Turnabteilung unter Leitung von Sigrid Panata zählt 151, die Kegelabteilung unter Leitung von Martin Böhme 50 Mitglieder. Etwas Handlungsbedarf sieht Reichel jedoch bei der Übungsleitergewinnung und deren Ausbildung.

 

Dass der neue Verein solide gewirtschaftet hat, zeigten die Zahlen des Kassenwarts. So hatte der TKC am Jahresende einen Überschuss von über 2000 Euro, steht dank einer rückstandslosen Beitragszahlung ohne jegliche Schulden da. Dinge, die den Mitgliedern in früheren Zeiten bei Motor nicht so denkbar waren.

 

Auch Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD), der der Versammlung ebenso beiwohnte wie Kreisportbund-Geschäftsführer Horst Gerth, bescheinigte dem TKC ein Jahr Kontinuität im Sport und versprach die weitere Unterstützung der Stadtverwaltung. "Wir werden euch die Sportstätten weiter wie bisher zur Verfügung stellen", sagte er und verwies auf die wichtige Funktion des Sports in der Gesellschaft. "Ich gratuliere zu einer guten Entwicklung des TKC in nur einem Jahr", fügte Gerth an. Er stellte besonders das Ehrenamt und die Übungsleitertätigkeit in den Vordergrund als Basis für eine gute Vereinsarbeit.

 

In seinem Bericht konnte Reichel zudem auf ein überaus erfolgreiches Sportjahr zurückblicken. So wurden eine funktionsfähige Mitgliederverwaltung aufgebaut und eine Internet-Präsenz geschaffen, die informativ das Vereinsleben dokumentiert. Die Kegler starteten schon 2014 als TKC in ihren Staffeln. Gleichzeitig installierten sie eine neue Nachwuchsmannschaft der Zehn- bis 15-Jährigen, die von Annett und Mirko Nowak geleitet wird.

 

Zudem konnte die Kegelbahn "Zur Schweiz" dank eines Förderprojektes der Stadtverwaltung modernisiert werden, wobei die Kegler vieles in Eigenleistung vollbrachten. Sie gehört zu den modernsten im Kreis, wurde in nur sechs Wochen fertig und stand rechtzeitig zum Trainingsauftakt im August 2014 zur Verfügung.Sechs Kegel-Mannschaften stehen im Spielbetrieb. Das Frauenteam führt die Landesliga Staffel eins an. Mit Sandra Rohloff hatte der TKC außerdem eine Kreismeisterin bei den Juniorinnen.

 

Auch die Turnabteilung verfügt mit der Friesenhalle über eine moderne Trainingsstätte. Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer haben hier ihre wöchentlichen Trainingstage. Das Kinderturnen hat den größten Zuspruch und war bei zahlreichen Präsentationen vertreten. So trat man im letzten Jahr bei der Leipziger Messe "Haus-Garten-Freizeit" auf, ebenso bei der Sport-Party des KSB. Höhepunkt war aber der "Mach-mit"-Wettbewerb in Bad Blankenburg, an dem schon seit zehn Jahren teilgenommen wird.

 

In Sachen Vereinsleben tat sich nach den vielen "ereignislosen" Jahren bereits 2014 im neuen TKC sehr viel für die 201 Mitglieder, von denen 88 Kinder sind. So wurden in den Abteilungen Weihnachtsfeiern, Kinder- und Abschlussfeste, Frauentags-, Vatertags- und Gartenpartys gefeiert. Besonders der erste gemeinsame Kegeltag beider Abteilungen fand großen Anklang. Revanche gab es dann bei der gemeinschaftlichen Gymnastik. Bei den 30 Altersturnen unter Leitung von Harald Ebert steht in diesem Jahr im September das 60-jährige Bestehen der Abteilung an, das würdig gefeiert wird. Die Vorbereitungen dazu sind angelaufen.

Reinhard Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr