Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tafel hofft auf weitere Spenden: Benötigt werden Zucker und Wurstwaren

Tafel hofft auf weitere Spenden: Benötigt werden Zucker und Wurstwaren

Dass die Spendenfreude der Altenburger nach Matschies Wette anhält, hofft der Verein Ostthüringer Neue Arbeit. "Die Altenburger Tafel Zur Heiste hat ihren anteiligen Wetteinsatz von mehr als 1000 Kilogramm Lebensmitteln erreicht, und dafür möchten wir uns bei allen bedanken", sagt Adelheid Schatz, Geschäftsführerin des Vereins, der für die Tafel verantwortlich ist.

Altenburg. Von JENIFER HOCHHAUs

Mehr als eine Tonne haltbare Lebensmittel - zum Beispiel Zucker, Reis, Nudeln, Salz, Mehl und Konserven - spendeten die Altenburger, damit Thüringens Kultusminister Christoph Matschie (SPD) seine Wette gewinnen konnte. Wie die OVZ berichtete, hatte Matschie darauf gesetzt, dass die Thüringer innerhalb eines Monats - bis zum Bundestreffen der Tafeln Ende Juni - 32 Tonnen haltbare Lebensmittel spenden, das heißt eine Tonne für jede der 32 Tafeln in Thüringen.

"Es wurde mehr gespendet als normalerweise. Man darf ja nicht vergessen, dass hinter der Wette auch eine Botschaft stand", sagt Schatz, die sich darüber freut, dass auch die Altenburger Tafel in der Friedrich-Ebert-Straße von der Wette profitiert hat. Ziel der karikativen Aktion war, den Bekanntheitsgrad der Tafeln zu steigern und über deren Arbeitsweise zu informieren.

Allerdings scheint die Aktion lediglich einen kurzfristigen Effekt gehabt zu haben: "Ich würde mir nur wünschen, dass die Spendenfreude weiterhin anhält. Doch leider merken wir das bisher kaum", gibt Schatz auf Nachfrage zu. Insbesondere in den Sommermonaten werden die Lebensmittelspenden ihren Angaben zufolge weniger. Vor allem Fleisch- und Wurstwaren fehlen in der Altenburger Tafel. Aber auch Zucker ist knapp. Dieser wird benötigt, um aus dem Obst der Tafelgärten Marmelade herstellen zu können. Über finanzielle Hilfe würde sich Schatz ebenfalls freuen. Denn gerade zur Finanzierung des Stromverbrauchs wird Geld benötigt.

Die Altenburger Tafel Zur Heiste kocht jeden Mittag für Bedürftige. Rund 1700 Portionen werden im Monat ausgegeben, hinzu kommen 150 Lebensmittelbeutel für die Wochenendversorgung. Darüber hinaus betreut der Verein in der Region das Projekt "Ein gesundes Frühstück für Kinder". Bis Juni wurden hier 12 000 Frühstücksportionen an Schüler im Altenburger Land verteilt.

www.otna-ev.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr