Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Tag des offenen Gartens – zwölf Hobbygärtner machen mit
Region Altenburg Tag des offenen Gartens – zwölf Hobbygärtner machen mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 09.06.2018
Der blühende Gewürzstrauch ist eine der Besonderheiten, die zum Tag des offenen Gartens bei Carla Pinkert zu sehen sind. Quelle: Mario Jahn
Altenburg

Es ist ein typisches Altenburger Gründerzeithaus, das Carla Pinkerts Urgroßmutter vor langer Zeit gekauft hat. Zum Mietshaus in der Rousseaustraße gehört auch ein rund 700 Quadratmeter großer Garten, den die Familie seither pflegt und am Sonntag für Besucher öffnet. Carla Pinkerts grünes Kleinod ist eines von zwölf, die in diesem Jahr zwischen 10 und 17 Uhr zum Tag des offenen Gartens besucht und bestaunt werden können. „Arbeit habe ich bis dahin noch wie verrückt“, meint sie und zeigt der OVZ schon mal vorab, was bei ihr entdeckt werden kann.

Etwas besonderes sei zum Beispiel die große Feige, die sie als 26-Jährige gepflanzt hat. „Man könnte meinen, dass sie über und über mit Früchten hängt. Das sind aber leider immer nur Blüten, den diese Feigenart benötigt eine spezielle Wespenart zum Befruchten, die es hier aber nicht gibt.“ Vorbei am Pferdestall, den Pinkerts Großvater hat bauen lassen, um Mieter mit Ross ins Haus zu locken, und der aber dann letztlich doch nur Ziegenstall war, erzählt die Hobbygärtnerin – ganz in ihrem Element – zu den Stauden, Sträuchern und Bäumen Anekdoten. Weil sie liebend gern übers Gärtnern mit Gleichgesinnten spricht, beteiligt sie sich seit 2009 beim Tag des offenen Garten. „Außerdem schaue ich mir ja selbst auch unheimlich gern andere Gärten an“, plaudert sie im Schatten der Obstbäume.

Viele Früchte an 100 Jahre alten Bäumen

Der viele Schatten sei mit das Schönste in ihrem grünen Reich, findet Carla Pinkert. Es sei ein Nutzgarten, erklärt sie. Ihre Vorfahren haben ihn anlegt auch um die Familie zu versorgen. Etliche der Obstbäume stehen seit 100 Jahren um das Haus, und anders als der Feigenbaum tragen sie Früchte. Die frühen Kirschen sind zwar schon durch, doch am Birnbaum kündigt sich eine reiche Ernte für den Herbst an, ähnlich wie bei den Stachelbeeren, Äpfeln und so weiter.

„Gartenfreunde tauschen gern untereinander, ich habe ja außer Tomaten kein Gemüse, aber viel Obst. Zur Erntezeit tausche ich das gegen Gemüse“, sagt Carla Pinkert. Am Sonntag werde sie auch Pflanzen, von denen sie genügend hat, zum Tausch anbieten, und auch etwas aus ihrer Töpferwerkstatt wird es geben – ebenso eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen, sagt die Rentnerin.

Diese Gärten stehen offen

Der Rosengarten der Familie Linke in der Dreschaer Dorfstraße 35 in Altenburg.

Der Bauerngarten der Familie Bohne in der Gartenstraße 2 in Zschöpperitz.

Der mediterrane Hanggarten der Familie Radecker in der Ronneburger Straße 42 in Schmölln.

Der Villengarten von Herrn Pfeiffer in der Karlstraße 8 in Schmölln.

Der Naturgarten der Familie Burkhardt im Nöbdenitzer Ortsteil Burkersdorf 8.

Die Hofkäserei der Familie Puchta in der Dorfstraße 41 in Jonaswalde.

Der Kunst- und Kräuterhof im Auenhof in Posterstein.

Der Botanische Garten in der Heinrich-Zille-Straße in Altenburg.

Der Bauerngarten von Familie Pohle im Gartenweg 2 in Göhren.

Der Garten an der alten Bahnstrecke von Familie Jahnsmüller An der Grube 11 in Garbus.

Der Stadtgarten von Frau Pinkert in der Rousseaustraße 13 in Altenburg.

Von Jörg Reuter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was hat die Hatz nach dem runden Leder mit großer Kunst zu tun? Reichlich viel, wenn man den Verantwortlichen im Lindenau-Museum Glauben schenkt. Dessen neue Sonderschau „Das Runde und das Eckige“ befasst sich intensiv mit dem Einfluss des Fußballs auf die Kunst. Eröffnung ist zur Museumsnacht am Sonnabend.

09.06.2018

Aus bislang unbekannten Gründen ist am Mittwochmorgen ein 81-Jähriger mit seinem Fahrzeug in Altenburg auf einen geparkten Pkw geprallt. Dabei wurde er verletzt und musste von der Feuerwehr aus seinem Wagen befreit werden.

06.06.2018

Ein betrunkener Mann hat auf dem Töpfermarkt in Altenburg am Montagabend mehrere Verkehrsschilder umgeworfen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,8 Promille

06.06.2018