Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Talsperre Schömbach: Unbekannte stecken Sitzgruppe in Brand
Region Altenburg Talsperre Schömbach: Unbekannte stecken Sitzgruppe in Brand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 21.09.2016
Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Langenleuba-Niederhain

In der Kreuzallee an der Talsperre Schömbach ist von unbekannten Tätern eine sechseckige Sitzgruppe aus Holz in Brand gesteckt worden. Wie die Polizei informierte, liegt die Tatzeit vom 16. zum 19. September. Die Bank sei erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und sucht Zeugen. Wer Hinweise zur Tat oder den Tätern geben kann, soll sich unter Tel. 03447/4710 melden.

Von fp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Gelände des ehemaligen Tennisplatzes in der Geraer Straße soll ein großes Seniorenheim entstehen. Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) wird die Details dazu am Donnerstag vorstellen. Die einheimische Pflegebranche befürchtet bereits, durch die auswärtige Konkurrenz in Schwierigkeiten zu geraten, auch weil sich das Pflegegesetz ab 2017 ändert.

21.09.2016

Das Schuljahr hat begonnen – und mit ihm auch das Projekt „Schüler lesen Zeitung“. Insgesamt 457 Kinder des Altenburger Landes erhalten jetzt 14 Wochen lang jeden Morgen ihre Ausgabe der Osterländer Volkszeitung. Dies soll die Lesekompetenz und das Allgemeinwissen der Jugendlichen verbessern.

23.05.2017
Altenburg Gastspiel der Leipziger Pfeffermühle - Wiedersehen mit Buddy-Holly-Darsteller Rainer Koschorz

Wenn man einen unliebsamen Mitbürger gerne loswerden möchte, wünscht man sich diesen dorthin, „wo der Pfeffer wächst.“ Will man einem angenehmen Menschen etwas Gutes tun, sollte man ihn dahin schicken, wo der Pfeffer gemahlen wird, zum Beispiel in die Leipziger Pfeffermühle. Dort wird er kabarettistisch rundum gut versorgt, wie am Freitagabend im Altenburger Logenhaus ein zahlreiches Publikum, das keinen Stuhl mehr freiließ. Fazit: In Altenburg gibt es viele angenehme Menschen (das wird leider zu selten gesagt) und seit langem ein leidenschaftliches Kabarettpublikum, das jeder derartigen Veranstaltung zum Erfolg verhilft.

20.09.2016
Anzeige