Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tanzsportler feiern 20. Geburtstag

Tanzsportler feiern 20. Geburtstag

Wer der Einladung des Tanzsportclubs aus Altenburg zum 20-jährigen Bestehen nicht gefolgt war, hatte definitiv etwas verpasst - so die einhellige Meinung der Feiernden.

Voriger Artikel
Große Fragezeichen hinter drei Kleinen
Nächster Artikel
Treue-Schwur für Geld

Vom Thüringer Tanzsportchef Bernhard Köhler bekommen die Verantwortlichen des 1. TSC Tanzkreis Altenburg Ehrungen im Rahmen der 20-Jahr-Feier: Sportwart Petra Weber, Schatzmeister Achim Böttger, Vereinschef Ulrich Schaller und seine Stellvertreterin Jana Köhler (v.l.).

Quelle: Verein

Am vergangenen Samstag trafen sich viele aktuelle und ehemalige Mitglieder des Sportvereins im Kulturgasthof Kosma, um mit Sponsoren und Förderern des Tanzsports das Ereignis zu feiern.

 

Nach einer kurzen Eröffnung durch den Vorsitzenden Ulrich Schaller richtete die Landrätin des Altenburger Landes, Michaele Sojka (Linke), Grußworte an die Anwesenden. Der Kreissportbund Altenburger Land, vertreten durch Schatzmeister Robert Streu, würdigte ebenfalls die Arbeit des Tanzsportvereins und überreichte der langjährigen Trainerin der Lateinformation (A-Team), Birgit Schaller, und Joachim Böttger als Schatzmeister die Ehrennadel des Sportbundes sowie eine Zuwendung für die Nachwuchsarbeit. Aus den Händen von Bernhard Köhler, Präsident des Thüringer Tanzsportverbandes, nahm der Vorsitzende die Ehrenurkunde für die Verdienste des Vereins und die Zusicherung für eine finanzielle Unterstützung der Sportler entgegen.

 

Auf eine verbale Rückschau auf die vergangenen 20 Jahre Vereinsarbeit sowie eine feste Moderation während des Abends wurde bewusst verzichtet, um genug Zeit für das umfangreiche Programm rund um das Thema Tanzen zu haben. Dieses wurde unmittelbar nach dem Buffet mit einem Menuett nach Mozarts "Kleiner Nachtmusik" durch die Zeremonienmeisterin Henriette Schaller und ihren Köthel-Tanzkreis eröffnet. Schon mit diesem Beginn war für Stimmung und gute Laune gesorgt, denn keiner der Anwesenden hatte mit so viel schauspielerischem Talent der Trainerin gerechnet. Dieses wurde mit ihrer Einlage in der Polka des Montagskreises noch bestätigt. Selbst Mutter Schaller stellte an diesem Abend die elterliche Herkunft infrage und war über die Wortgewandtheit und Spritzigkeit der töchterlichen Darbietung erstaunt.

 

Die Vielfalt des Tanzsportclubs spiegelte sich in allen Programmpunkten wider. So zeigten die Turnierpaare der Kinder bis Jugend mit ihren Tänzen ebenso wie die Standard- und Lateinformationen mit ihren aktuellen Choreografien, welch hohes sportliches Potenzial im Altenburger Verein steckt. Ein "Tango Argentino", dargeboten vom Dienstagstanzkreis, überzeugte das Publikum genauso wie der langsame Walzer des Donnerstagstanzkreises oder der Cha-Cha-Cha der sonntäglichen Erwachsenpaare. Beim finnischen "Letkiss" aus den 1960er-Jahren wurde vor allem die Kondition des Mittwochstanzkreises bewundert. Etwas Besonderes war auch der Auftritt der Rock-'n'-Roll-Abteilung des Vereins, hatten sich doch unter die bekannten Sportlerpaare zwei weitere aus verschiedenen Tanzkreisen gemischt.

 

Krönender Abschluss des Festprogramms war der durch die Formationen vorgetragene "Gangnam Style". Neben den eingängigen Rhythmen und Bewegungen der Tänzer war vor allem die ausgefallene Kleidung auffällig. Pech hatten hier die an der Tanzfläche sitzenden Zuschauer, die sich ziemlich überrascht auf der Fläche und inmitten der Truppe wiederfanden. Die Jubiläumsfeier ging weit bis nach Mitternacht und hatte bei allen Gästen einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Einig waren sich alle, dass solch ein Ball mit einem selbst erarbeiteten Programm nicht erst in fünf Jahren zum nächsten Jubiläum stattfinden sollte, sondern in kürzeren und regelmäßigen Abständen.

Jana Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr