Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Technik, Futter und neue Paten - Unternehmer haben ein Herz für den Inselzoo
Region Altenburg Technik, Futter und neue Paten - Unternehmer haben ein Herz für den Inselzoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 23.02.2012

[gallery:600-21005878P-1]

(jw/E.P.). Dank einer Spende konnte im Inselzoo ein großes Problem gelöst werden. Die Unternehmer Claus Jäger senior und junior übergaben vorgestern einen neuen Laptop an Leiterin Ingrid Kipping. Sie ist froh und erleichtert, denn ohne moderne Technik geht auch im Inselzoo heutzutage nichts mehr. Der hauseigene Computer war jedoch bei einem Einbruch am 19. Januar gestohlen worden.

"Wir hängen beide sehr am Inselzoo. Als wir in der OVZ von dem Diebstahl lasen, war klar, dass wir helfen müssen", sagte Claus Jäger senior. Bewusst entschieden sie sich für einen Laptop: "Den können die Mitarbeiter mit nach Hause nehmen, sodass ein Diebstahl unmöglich ist."

Es ist nicht das erste Mal, dass Jägers ihre Verbundenheit mit diesem beliebten Freizeit-Areal der Altenburger unter Beweis stellen. So unterstützten sie die Stadt bei der Innenausstattung des neuen, verglasten Geheges für die Rhesusaffen und sind überdies Paten der munteren Tiere. Außerdem ist ihnen die Fontäne auf dem Großen Teich zu verdanken, die in der warmen Jahreszeit bald wieder sprudeln wird.

Die Inselzoochefin hatte diese Woche noch einen Grund zur Freude: Am Montag wurde eine weitere Tierpatenschaft besiegelt. Die Landhandelsgesellschaft Schmölln (LHG) übernahm eine Patenschaft für die Eselin Lisa. Der Vorstandsvorsitzende Andrej Rahm schaute persönlich vorbei und brachte bei der Patenbrief-Übergabe gleich noch 25 Kilogramm Futter mit.

Die Tierpatenschaften sind eine wichtige Einnahmequelle für den Zoo. Patenschaften können Einzelne, Gruppen oder Firmen für eines der Tiere übernehmen. Der oder die Paten erklären sich bereit, einen bestimmten Jahresbetrag zu entrichten.

Derzeit scheint in den Zoo dank der frühlingshaften Temperaturen wieder mehr Leben einzuziehen. Die ersten Tiere verließen ihr festes Winterquartier und genießen in den Freigehegen die wärmeren Tage. Noch ein wenig dauern wird es, bis die um zwei Stunden längeren Sommeröffnungszeiten bis 18 Uhr in Kraft treten: Das soll am Osterwochenende geschehen.

Wer eine Tierpatenschaft übernehmen möchte, meldet sich am besten direkt im Inselzoo (☎ 03447 316005).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Afrikanische Steppen, abstrakte Formen und heimische Pflanzen- und Tiermotive sowie versteckte Hinterhöfe - die 103. Ausstellung in der Kulturbund-Galerie nähert sich nicht nur über die Techniken, sondern auch in der Motivwahl auf verschiedenen Wegen der Kunst.

23.02.2012

Offiziell sind die beiden Weihnachtsmärchen in Gera und Altenburg für das Theater Vergangenheit. Mit Ende des Jahres 2011 sind sie ausgelaufen.

23.02.2012

Landrat Sieghardt Rydzewski (parteilos) steht dem Vorschlag aufgeschlossen gegenüber, Vorarbeiten zum Planfeststellungsverfahren der neuen B 7 mitzufinanzieren.

23.02.2012
Anzeige