Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Theater Altenburg-Gera richtet neue Spielzeit auf die Jugend aus
Region Altenburg Theater Altenburg-Gera richtet neue Spielzeit auf die Jugend aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 12.04.2016
Theater mit Blick auf die Jugend, offen für die reiferen Generationen: Generalintendant Kay Kuntze bei der Vorstellung des neuen Spielplans. Quelle: Sabina Sabovic
Anzeige
Altenburg/Gera

Mit „Tschitti Tschitti Bäng Bäng“ steht zudem ein Familienmusical auf dem Programm, das auf einem Kinderbuch von James-Bond-Erfinder Ian Fleming basiert. „Es wird erstmals an einem deutschen Stadttheater zu sehen sein“, betonte Kuntze. Die Schauspielsparte steuert mit „Vom Gefühl her: Fuck u!“ eine Uraufführung bei, die sich mit Drogenproblemen befasst – laut Kuntze ein Thema, das vor allem mit Blick auf den Konsum vom Crystal Meth in der Region brennt.

Insgesamt plant das Ostthüringer Fünf-Sparten-Haus etwa 850 Vorstellungen, darunter 23 Neuinszenierungen und mehr als 100 Konzerte. Allerdings sind die Verhandlungen mit dem Land über die Finanzierung der Theater ab 2017 noch nicht abgeschlossen. Zunächst werde davon ausgegangen, dass das Theater im Umfang wie bisher weiterarbeiten könne, erklärte der kaufmännische Geschäftsführer Volker Arnold. Es gebe noch keinen Wirtschaftsplan für 2017, der Aufsichtsrat habe aber für den neuen Spielplan grünes Licht gegeben. Gesellschafter des Theaters sind die Städte Gera und Altenburg sowie der Kreis Altenburger Land.

Laut Kuntze wurde bei der Planung für die neue Spielzeit unterstellt, dass ab 2017 Flächentarif für die Beschäftigten gilt. Nach Plänen der Landesregierung soll das Orchester in Altenburg-Gera verkleinert und dafür stärker mit der Philharmonie Jena kooperieren.

Staatsballett soll in Gera bleiben

Befürchtungen, das in Gera ansässige Thüringer Staatsballett könnte nach Erfurt abwandern, trat die Theaterleitung am Montag entschieden entgegen. Anlass war eine Formulierung in Kabinettspapieren, wonach das Ballett in Erfurt zeitweilig „Residenz“ nehmen solle. „Es ist nie beabsichtigt worden, dass das Ballett abwandert“, versicherte Kuntze. Er begrüße es aber, wenn sich das Ballett in der Landeshauptstadt präsentieren könne und dort auch einmal eine Premiere ausrichte.

Ganz im Zeichen des Balletts wird im Winter 2017 eine Festwoche stehen, bei der den Angaben nach erstmals alle drei Thüringer Compagnien gemeinsam auf der Bühne stehen. Derweil ist in Altenburg für Juni 2017 ein Musical-Sommer mit fünf verschiedenen Produktionen geplant.

Mit „Zwei Männer ganz nackt“ hat sich das Theater zudem die Rechte an einer französischen Boulevardkomödie gesichert, die im September als deutschsprachige Erstaufführung in Gera auf die Bühne kommt.

Außerdem wird das Staatsballett Franz Liszts Dante-Sinfonie tänzerisch interpretieren und in einem Ballettabend mit Richard Strauss’ „Vier letzte Lieder“ kombinieren. Es sei das erste Mal, dass ein deutsches Ballettensemble diese Lieder auf die Bühne bringe, die Strauss kurz vor seinem Tod zu Gedichten von Hermann Hesse und Joseph von Eichendorff komponierte, hieß es.

Von Andreas Hummel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einen gefangen gehaltenen Fuchs in einem doppelt gesicherten Gehege entdeckte jetzt eine Luckaerin bei einem Spaziergang. Nun vermutet sie Tierquälerei. Der Fuchs wird in einer sogenannten Schliefanlage gehalten und dient der Ausbildung von Jagdhunden. Diese unterliegt strengen Normen.

12.04.2016

Die Polizei hat am Sonntag einen mutmaßlichen Fahrzeugdieb mit einem Hubschrauber und Fährtenhund verfolgt. Bei dem wohl gestohlenen Quad hatte der Mann das Kennzeichen sichtbar verändert. Der Verdächtigte war vom thüringischen Lucka Richtung Sachsen geflüchtet und konnte später geschnappt werden.

11.04.2016

Die Polizei hat sich am Sonnabend eine Verfolgungsjagd vom thüringischen Meuselwitz (Altenburger Land) ins sächsische Groitzsch (Kreis Leipzig) geliefert. Vier Männer wurden festgenommen, der fünfte ist weiter auf der Flucht. Die Kennzeichen des Wagen, mit dem die Personen unterwegs waren, war gestohlen. Der Fahrer wurde per Haftbefehl gesucht.

11.04.2016
Anzeige