Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Theatersparten erheben Vorwürfe gegen OB Michael Wolf
Region Altenburg Theatersparten erheben Vorwürfe gegen OB Michael Wolf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 19.03.2012

"Mit seinen unkorrekten Äußerungen über die Bezahlung von Künstlern in Chor, Soli, Orchester, Schauspiel, Ballett und Puppenbühne bricht Michael Wolf nicht nur eine schmutzige Neiddebatte vom Zaun, er sorgt auch bewusst für Unruhe unter den einzelnen Sparten vor den anstehenden Tarifverhandlungen", heißt es in einer Erklärung. Wolf spreche sich einerseits für einen Spartenerhalt des Schauspiels aus, fordere aber gleichzeitig die Amputation des Orchesters. Der OB sei sich dabei sehr wohl bewusst, dass mit einer neuerlichen Orchesterverkleinerung auf 59 Musiker die lange Tradition der Musik von Wagner, Strauss, Bruckner und Mahler in Altenburg abrupt beendet werde, heißt es weiter. "Es ist unerträglich, wie die seit Jahren schwelende Unterfinanzierung des traditionsreichen Theaters in Ostthüringen auf dem Rücken der Beschäftigten gelöst werden soll. Seit Jahren verzichten alle Mitarbeiter des Hauses auf erhebliche Vergütungsbestandteile, um ihre eigenen Arbeitsplätze mitzufinanzieren.

Die neuerlichen Äußerungen können nur als Impuls zur Entsolidarisierung der Theaterleute aufgefasst werden!", findet Margraf deutliche Worte und fragt weiter nach dem Zweck der Äußerungen des SPD-Politikers.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Altenburger Frühlingsnacht fand ihre Opfer auch unter den ansonsten regelmäßigen Konzertbesuchern, schwemmte aber auch Besucher ins Theater, für die Kommerz und Kultur eine machbare und vielleicht auch notwendige Verbindung darstellen.

19.03.2012

Altenburg.Es ist keine Übertreibung, wenn man den vergleichsweise winzigen Gastraum vom Altenburger Gasthaus "Gesecus" als zweites Wohnzimmer von Silvia und Stefan Meyer bezeichnet.

16.03.2012

Anlässlich der 21. Sportlerumfrage suchen OVZ und Kreissportbund (KSB) derzeit wieder die Sportler und Mannschaften des Jahres.

16.03.2012