Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thügiga bekommt am 19. Oktober in Altenburg Gegenwind

Montagsgebete Thügiga bekommt am 19. Oktober in Altenburg Gegenwind

Am Montag wird in Altenburg eine vor 26 Jahren aus der Taufe gehobene Veranstaltung wieder aufleben. Das Montagsgebet – Ausgangspunkt und Inspiration der darauf im Herbst 1989 folgenden Montags-Demos. Anlass ist eine für den 19. Oktober erstmals in Altenburg angemeldete Protest-Aktionen von Thügida. Das teilten Sprecher des Bündnisses, das sich "Altenburg für Menschlichkeit" nennt, mit.

Ein Plakat, mit dem Flüchtlinge willkommen geheißen werden, wurde am Mittwoch an der Brüderkirche angebracht. Die Junge Gemeinde hat das Banner hergestellt, mit dem die Kirchgemeinde Altenburg ein Zeichen setzen und christliche Hilfsbereitschaft signalisieren will.

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Das von 18 bis 19.30 Uhr in der Brüderkirche geplante Montagsgebet beinhaltet demnach sowohl biblische Lesungen und Gebete als auch Musikstücke. Außerdem soll über die Flüchtlingsproblematik informiert und diskutiert werden. Danach ist von der Brüderkirche aus ein sogenannter kultureller Spaziergang geplant, der von künstlerischen Aktionen begleitet wird und am Theatervorplatz endet. Dort wird es eine weitere Veranstaltung geben.

Dem Bündnis "Altenburg für Menschlichkeit" gehören unter anderem Vertreter der Kirche und der Gewerkschaft, Sozialarbeiter, Künstler sowie Mitglieder des Altenburger Stadtrates an, die sich vorgestern zum zweiten Mal getroffen haben. Insgesamt handelt es sich um rund 30 Personen, die sich in der vergangenen Woche erstmals zusammengefunden hatten. Anlass war die am 6. Oktober bekannt gewordene Demonstration von Thügida. Die Bündnis-Sprecher kündigten für die nächsten Tage außerdem eine Altenburger Erklärung an, in der ihre Ziele näher verdeutlicht und die Bürger zur Teilnahme aufgerufen werden.

Auch Landrätin Michaele Sojka (Linke und Altenburgs Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) hatten sich für ein klares Zeichen gegen die fremdenfeindliche Thügida-Bewegung ausgesprochen. "Ich bedauere es außerordentlich, dass so etwas nun auch in Altenburg stattfindet", sagte Wolf.

Mit dem Thügida-Proteszug und dem Bündnis-Aktionen wird es am Montag zeitgleich zu zwei Veranstaltungen kommen, die am Markt und am Theater auch örtlich nah beieinanderliegen, da eine Anti-Flüchtlings-Kundgebung am Marstall geplant ist. Deshalb wird auch ein großes Polizeiaufgebot erwartet.

Erst am Montag waren 9000 Pegida-Sympathisanten in Dresden auf die Straße gegangen. In Weimar protestierten rund 150 Anhänger von Thügida gegen Flüchtlinge.

ovz

Brüderkirche Altenbrug 50.985226 12.43019
Brüderkirche Altenbrug
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr