Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Thüringen-Rundfahrt der Frauen in Altenburg mit Spitzensport, Hobby-Rennen und mehr
Region Altenburg Thüringen-Rundfahrt der Frauen in Altenburg mit Spitzensport, Hobby-Rennen und mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 07.07.2016
Die Spitze des Frauen-Radsports kommt im Rahmen der Thüringen-Rundfahrt erneut nach Altenburg und kämpft hier um Wertungspunkte. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg

Der Countdown läuft: In zehn Tagen fällt auf dem Altenburger Markt der Startschuss für die dritte Etappe der 29. Thüringen-Rundfahrt der Frauen. Dann geht es für die etwa 120 Fahrerinnen aus 20 Teams auf die 117 Kilometer lange Strecke rund um die Skatstadt. Bevor die Rad-Amazonen aber dreimal Altenburg auf jeweils 25 Kilometern umkreisen und vor der Zieleinfahrt zweimal den Hauptmarkt passieren, geht es zur Steilen Wand nach Meerane.

Wegen einiger Baustellen wird der Tour-Tross in diesem Jahr jedoch die eine oder andere Umleitung nehmen müssen. Mit dabei ist fast die komplette Weltspitze des Frauen-Radsports. So meldeten etwa die Nationalteams Norwegens, Schwedens, Russlands, Italiens, Großbritanniens und Israels sowie eine deutsche Auswahl. Als Favoritin gilt die Schwedin Emma Johansson, die bereits dreimal die Tour gewann. Zum Peloton zählen unter anderem noch die deutsche Einzelzeitfahr-Meisterin Trixi Worrack, die fünffache Weltmeisterin Hanka Kupfernagel, Olympiasiegerin Marianne Vos und Serien-Afrikameisterin Ashleigh Moolman-Pasio.

Abgesehen davon wird auf dem Altenburger Markt Unterhaltung groß geschrieben. Im Zentrum des Rahmenprogramms steht das Jedermann-Rennen, das 24 Kilometer lang ist und als Einzelzeitfahren ausgetragen wird. Das Besondere: Diesmal ist das Ganze auf 120 Starter limitiert. „Wir haben zwischen 11 und 12 Uhr nur eine Stunde Startfenster“, erklärt Sten Wagner, Chef des veranstaltenden Vereins SV Aufbau Altenburg, die Begrenzung. „13 Uhr beginnt bereits die Einschreibung für das Frauenrennen.“

Außerdem treten Vertreter der Tour-Städte noch im Ergometer-Wettbewerb gegeneinander an. Gewinnt Altenburg, geht das Preisgeld an das Kindergarten-Projekt des SV Aufbau. „Aber es wird schwer“, meint Wagner. Denn Seriensieger Greiz trommle bereits ordentlich. Das Warten auf die Fahrerinnen verkürzen zudem Aktionen an Sponsoren-Ständen und Test-Touren mit dem Segway, die die Stadt in der Moritzstraße anbietet.

Wer lieber dichter dran ist, kann sich auch als Helfer melden. „Die besten Karten, sich das Rennen anzuschauen, hat man als Streckenposten“, wirbt Wagner. Dafür muss man 18 Jahre alt sein und zwischen 13.30 und 17.30 Uhr Zeit haben – oder von 11 bis 12.30 Uhr für das Jedermann-Rennen.

Wer helfen möchte, kann sich bei Frau Hubka melden (Tel.: 03447-594843).

Von Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Altenburger Residenzschloss hat mit seinen Angeboten 2015 deutlich weniger Besucher angezogen als im Jahr zuvor. Laut Geschäftsbericht bedeuteten die exakt 46 731 Gäste ein Minus von gut 10 000 Personen oder von 18 Prozent. Ursächlich für den Verlust des Eigenbetriebs der Stadt Altenburg rund 77 000 Euro war das laut Werkleitung aber nicht.

07.07.2016

Es gehört Mut dazu, sich in diesen politisch so schwierigen und vor allem emotional aufgeladenen Zeiten an einen Stand zu stellen und das Gespräch mit dem Bürger zu suchen. Landrätin Michaele Sojka (Linke) hat es am Mittwoch getan. Im „Bürgerbüro unter freiem Himmel“ blies ihr vor allem beim Flüchtlingsthema heftig der Gegenwind ins Gesicht.

06.07.2016

Der Teich in Bünauroda ist seit längerem in einem beklagenswerten Zustand. Eine ehemalige Bewohnerin des Ortes ist der Meinung, dass der Anblick einfach nur weh tut. Im Meuselwitzer Rathaus kennt man den Zustand, doch es wird derzeit keine Möglichkeit gesehen, zeitnah etwas zu ändern.

07.07.2016
Anzeige