Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tierschützer geben Startschuss

Tierschützer geben Startschuss

"Wir planen ein circa sechs Meter breites und 50 Meter langes Gebäude im nördlichen Teil des Grundstücks in Altenburg", erläuterte die Chefin des derzeit 96 Mitglieder zählenden Vereines.

Die Kosten schätzte Börngen auf rund 200 000 Euro (OVZ berichtete). Freilich stehe man erst am Anfang dieses Vorhabens, das als bislang größtes in die Vereinsgeschichte eingeht. Börngen präsentierte der Runde bereits einige Handskizzen, wie der Neubau einmal aussehen könnte. "Die jetzigen Container haben nur noch eine befristete Laufzeit, ehe sie schlichtweg verschlissen sind. Mit einem festen Neubau hätten wir 20 bis 25 Jahre wieder Ruhe", sagte sie. Die Grundlagen wurden bereits geschaffen. So hatte der Verein das bislang über Erbpacht von der Stadt gepachtete Gelände gekauft.

 

Zur Versammlung am Mittwoch galt es, den offiziellen Startschuss für das Neubauprojekt zu geben und per förmlichen Beschluss der Mitglieder absegnen zu lassen. "Wenn wir von einem Vorhaben in solchen Dimensionen sprechen, für das wir eine Zeitschiene von bis zu fünf Jahren ansetzen, braucht es die Einwilligung der Mitglieder", so Börngen. Und die kam völlig unspektakulär, weil einstimmig und ohne Diskussion. Augenscheinlich wissen alle Tierschützer, dass es mit den bestehenden Bauten nicht mehr lange weitergehen kann. Als Erstes will der Vorstand nun eine detaillierte Planung des Vorhabens in Auftrag geben und sich nach Fördermittelgebern umschauen. "Erst dann macht es Sinn, bei der Stadt einen Bauantrag einzureichen", sagte die Chefin.

 

Dass sich 2014 noch ein Spaten rühren wird, glaubt sie nicht. "Dieses Jahr wird vergehen, indem wir planen, Geld organisieren und vielleicht noch einen Bauantrag stellen können."

 

Der Neubau mit besserer Hundeanlage ist dringend notwendig. Denn die jetzigen Zwinger entsprechen nicht mehr den Vorschriften. "Mit denen würden wir vom Tierschutzbund niemals die Zertifizierung bekommen." Zwölf Hundezwinger finden sich in dem Neubau. Weitere für die Quarantäne von neu eingelieferten Tieren sind ebenso vorgesehen. Hinzu kommen Sanitär- und Büroräume sowie ein Empfangsbereich für Besucher.

Jörg Wolf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr