Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Tina Marie Jahn bekommt höchsten Thüringer Schülersportpreis
Region Altenburg Tina Marie Jahn bekommt höchsten Thüringer Schülersportpreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 28.06.2013
Tina Marie Jahn freut sich in der Sportschule Bad Blankenburg über die Ehre, die ihr zuteil wird. Quelle: Ute Hermeth

Mit dieser würdigen der Landessportbund (LSB) und das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schulabgänger für herausragendes sportliches und soziales Engagement. Insgesamt 39 Absolventen wurden am Donnerstag in der Sportschule Bad Blankenburg geehrt.

Eins steht fest: Langweilig wird es mit Tina Marie Jahn nicht. Denn die Interessen der 18-Jährigen sind breit gefächert, entsprechend hoch ist ihr Pensum. Es reicht von Klettern mit dem Deutschen Alpenverein (DAV) über Laufen beim Skatstadt-Marathon, Kanusport, Schauspielern mit der Jugendtheaterwelt, Literatur inklusive erfolgreicher Teilnahmen an Jugend rezitiert bis hin zu Volleyball. Zudem zeigte sie als Gewinnerin eines dreitägigen Aufbauseminars mit Thüringens besten Diskutanten bei Jugend debattiert und als Kurssprecherin verbale Stärke.

Auch wenn sie die Konkurrenz der weiblichen B-Jugend über 11,8 Kilometer beim Skatstadt-Marathon 2011 gewonnen hat und vergangenes Jahr in der Gesamtwertung des 5,4 Kilometer-Laufs 15. wurde, steht doch das Klettern im Zentrum ihrer sportlichen Aktivitäten. So ist die Abiturientin seit sage und schreibe 16 Jahren DAV-Mitglied, ist im Elbsandsteingebirge und in den Alpen unterwegs und absolvierte vor drei Jahren einen Kletterschein, bei dem es um die Sicherungstechnik Toprope und um die Fortbewegung mit dieser ging.

Die Leidenschaft zum Klettern und zur Bewegung in der Natur wurde ihr förmlich in die Wiege gelegt. Denn ihr Opa Hans-Jochen Jahn war bis vor zwölf Jahren erster Vorsitzender der Altenburger Sektion des DAV. "Er, ihre Eltern und die Sektion haben sie des Öfteren zu Kletter-Wochenenden mitgenommen", erzählt Karlheinz Klement, der Jahns Nachfolger in Sachen Vereinsführung ist und Tina Marie schon von klein auf kennt. "Inzwischen macht sie mit ihrem Vater Alpensteige, auch schwerere Sachen, und fährt im Winter Ski, Abfahrt und Langlauf." Sie sei sehr ehrgeizig, lustig und man könne Spaß mit ihr haben. "Aber sie ist auch kulturell sehr engagiert."

Das belegt ihre inzwischen zwölfjährige Mitgliedschaft in der Jugend-Kunstschule Altenburg. Zudem engagierte sich Tina Marie Jahn auch im und für das Altenburger Theater. So setzte sie sich etwa aktiv für den Erhalt der fünf Sparten ein und war im vergangenen Jahr im Heizhaus in dem Stück "Von schlauen Frauen" als Henriette, der Cousine der Protagonistin Philamine, live zu sehen. Angesichts solch kreativer Leistungen wundert es nicht, dass sie den heutigen Abi-Ball maßgeblich mit geplant und organisiert hat.

Ein Engagement, das sich spätestens mit dem Coubertin-Preis, der ihr vom LSB-Präsidenten Peter Gösel vorgestern in Bad Blankenburg übergeben wurde, ausgezahlt hat. Durch die nach dem französischen Sportpädagogen und Gründer der olympischen Bewegung der Neuzeit benannte Ehrung soll Werte wie Fair Play, soziales Verhalten oder Motivation zur Bildung auf verschiedensten Gebieten herausstellen. "Sie alle sind Vertreter der olympischen Ideale", verwies Gösel auf das vielfältige Engagement der Preisträger. "Eine gute Sportnote allein reicht nicht, um mit der Coubertin-Medaille geehrt zu werden."

Thomas Haegeler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Flugplatz Altenburg-Nobitz gehört mit einem Alter von 100 Jahren zu den ältesten in Deutschland. In gut einer Woche, am 6. und 7. Juli, wird das Jubiläum groß gefeiert.

27.06.2013

"Los, auf geht's". drängt Hans-Peter Wulff. Der Eichsfelder ist der Wettbewerbsleiter. Die Runde hat bei ihrer Inspektion eine lange Liste abzuarbeiten beziehungsweise zu kontrollieren.

27.06.2013

Auf besondere Weise hat sich der Schauspielkapellmeister des Altenburg-Geraer Theaters, Olav Kröger, in das Zwickauer Schumannfest 2013 eingebracht: Er hat die Zwickauer Sinfonie des namhaften Komponisten vollendet.

26.06.2013
Anzeige