Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Tischtennis-Kreismiesterschaft: Seriensieger Dominik Meisel behauptet sich knapp
Region Altenburg Tischtennis-Kreismiesterschaft: Seriensieger Dominik Meisel behauptet sich knapp
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 25.10.2012

[gallery:600-26757964P-1]

Am vergangenen Sonntag wurden in der Walter-Pesek-Halle in Altenburg-Nord die Kreismeister im Tischtennis ermittelt. Zum Vorjahr ist die Zahl der Teilnehmer nahezu konstant geblieben. Dadurch, dass die Vereine mit hochklassigen Mannschaften fast alle ihre Spitzenspieler gemeldet hatten, wurden diese Meisterschaften zu einer Veranstaltung mit vielen sehenswerten Spielen. Am Ende sicherte sich Dominik Meisel vom TSV Nobitz den Titel im Einzel, knapp vor Hort Voigt von Aufbau Altenburg. Dafür trumpfte Voigt mit Peter Krutzke im Doppel groß auf.

Gestartet wurde in sieben Vorrundengruppen zu je vier Spielern. Schon hier waren einige knappe und spannende Matches zu sehen. Hervorzuheben sind Routinier Willy Kricke (Lok Altenburg) und Danny Thiel (Aufbau Altenburg). Kricke gab mit einem 3:2 dem Thüringenliga-Akteur Peter Krutzke vom SV Aufbau das Nachsehen und zog als Gruppenzweiter in die Finalrunde ein. Thiel schaffte es, in seiner Gruppe sogar Erster zu werden. Er besiegte jeweils mit 3:2 seinen Vereinskameraden Daniel Fehrle und den jungen Alexander Blume (TSV Nobitz). Beide waren in der Setzliste vor ihm platziert. Für Fehrle, der im vergangenen Jahr noch im Halbfinale gestanden hatte, kam damit das Aus in der Vorrunde, da er auch gegen Alexander Blume mit 1:3 verloren hatte.

Der Einzelvorrunde folgte die Doppelkonkurrenz. Hier gab es in den ersten beiden Runden keine nennenswerten Überraschungen, sodass die Thüringenliga- und Verbandsliga-Paare im Halbfinale standen. Mit einem schwer erarbeiteten 3:2 gegen Meisel/Teichmann (TSV Nobitz) zogen Stein/Fehrle (Aufbau) ins Finale ein. Dort trafen sie auf ihre Mannschaftskollegen Voigt/Krutzke, die sich mit einem 3:1 gegen Sommer/Brandl (Lok) durchgesetzt hatten. Das Finale wurde zu einem Fünf-Satz-Krimi. Stein/Fehrle holten sich die Sätze eins und vier, während die Durchgänge zwei und drei an Voigt/Krutzke gingen. Im fünften Satz wechselte man beim Stand von 5:2 für Stein/Fehrle die Seiten. Nach dem 8:4 dachten schon viele, dass Stein/Fehrle die neuen Kreismeister sind. Doch Voigt/Krutzke bliesen zur Aufholjagd, glichen aus und holten sich mit einem knappen 11:9 den Doppeltitel.

Abschließend wurde die Finalrunde im Einzel ausgetragen. Dabei waren die Spiele Lau (Aufbau) gegen Fehse (SC Windischleuba) und Stein (Aufbau) gegen Sommer (Lok) mit je einem 3:2 die umkämpftesten. Das Finale bestritten - wie schon im Vorjahr - Voigt und Meisel. Meisel, der in den letzten vier Jahren den Einzeltitel immer recht deutlich gewann, bekam diesmal die Gegenwehr seines Kontrahenten zu spüren. Voigt ging nach zwei knappen Sätzen mit 2:0 in Führung. Meisel glich aber zum 2:2 aus. Danach konnte Voigt mit 3:2 die Führung noch einmal an sich reißen. Doch in den Sätzen sechs und sieben merkte man ihm an, dass er schon ein Finale bestritten hatte, weshalb Meisel gewann. Man kann somit sagen, die diesjährige Meisterschaft war vom ersten bis zum letzten Spiel spannend.

1. Dominik Meisel (TSV Nobitz), 2. Horst Voigt (Aufbau), 3. Benjamin Paul (SC Windischleuba) und P. Wolfram (Aufbau).

1. Horst Voigt/Peter Krutzke (Aufbau), 2. Patrick Stein/Daniel Fehrle (Aufbau), 3. Dominic Sommer/Dietmar Brandl (Lok) und Dominik Meisel/Jens Teichmann (Nobitz).

Hans-Jürgen Siegel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Feuer zu löschen beherrscht Uwe Engert selbstverständlich wie im Schlaf. Immerhin ist der 52-Jährige als Kreisbrandinspektor praktisch der erste Feuerwehrmann im Altenburger Land.

25.10.2012

SV Rositz - TSV Motor Gispersleben 3290:3174. Mit einem souveränen Erfolg bleibt Rositz im obersten Drittel der Tabelle.

25.10.2012

Torreich verlief der Spieltag in der 1. Fußball-Kreisklasse. Gößnitz II fertigte Aufsteiger Lok II auf dessen Platz ab. Favorit Ponitz dominierte unvollständig angereiste Gäste und machte es zweistellig.

24.10.2012
Anzeige