Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Tischtennis-Titel bleibt im Kreis: Meisel/Teichmann gewinnen 16. Mitternachtsturnier
Region Altenburg Tischtennis-Titel bleibt im Kreis: Meisel/Teichmann gewinnen 16. Mitternachtsturnier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 06.09.2012
Reges Treiben beim 16. Mitternachtsturnier von Lok Altenburg. Dieter Maas und Heinz Teichmann (vorn v.l.) hatten aber keine Chance auf den Titel. Quelle: Mario Jahn

Von Dominic Sommer

In den Vorrundenspielen wurden die Favoriten ihren Rollen gerecht. Nur in Gruppe sechs mussten Stein/Daniel Fehrle ihre Setzposition an Hentschel/Mahi (Eintracht Leipzig) abgeben. Sie unterlagen den Leipzigern mit 1:2. In der ersten K.-o.-Runde des A-Turniers setzten sich alle Gruppenersten durch. Etwas überraschend konnten Knorr/Knorr (SV WGB/Medizin Borna) gegen Schurchart/Müller (TuS Weida/TSV Zwötzen) mit 2:1 gewinnen.

Die Viertelfinals gewannen die Topgesetzten Leu/Carl (Sponeta Erfurt/PSV Zeulenroda) problemlos mit 3:0 gegen Knorr/Knorr. Paul/Sommer (SC Windischleuba/Lok Altenburg) unterlagen Meisel/Jens Teichmann (TSV Nobitz) knapp mit 1:3. Wohlfahrt/Lau (Aufbau Altenburg) siegten klar 3:0 gegen Hentschel/Mahi, und Schramm/Stolze (Sponeta Erfurt/Hydro Nordhausen) hatten gegen die Oldies Maas/Heinz Teichmann (Lok Altenburg) keine Probleme (3:0).

Ab den Halbfinals konnten die Zuschauer zahlreiche hochklassige Ballwechsel erleben. Meisel/Jens Teichmann drehten einen 1:2-Rückstand gegen Leu/Carl noch zum 3:2. Vor allem Meisel zeigte gegen den Ex-Oberligaspieler Carl starke Ballwechsel. Im zweiten Halbfinale unterlagen Wohlfahrt/Lau gegen Schramm/Stolze mit 1:3. Das Finale wurde dann zu einer recht klaren Angelegenheit zugunsten der Nobitzer, die somit den Wenzelpokal wieder ins Altenburger Land zurückführten. Sie gewannen mit 3:1. Nur das Doppel mussten sie gegen Schramm/Stolze abgeben.

Im B-Turnier spielten Rose/Rose vom TSG Markkleeberg groß auf. Das Halbfinale entschieden sie mit 3:0 gegen Kühn/Hermsdorf (TTSG Schmölln/TSV Nobitz) für sich. Die Bornaer Böttcher/Walther lieferten sich ein knappes Spiel mit Kröber/Pfeiffer (Aufbau Altenburg) und behielten mit 3:1 die Oberhand. Durch einen 3:0-Erfolg von Rose/Rose im Finale gegen Böttcher/Walther sicherten sich die Markkleeberger erstmals den Titel im B-Turnier.

Insgesamt war die Turnier-Beteiligung in diesem Jahr vergleichbar mit der vorangegangener Ausgaben. Neben den Spielern aus dem hiesigen Landkreis konnten jedoch wieder zahlreiche neue Teilnehmer begrüßt werden. Darunter waren auch vier Damen, die sich mit den Herren gemessen haben. Ein besonderer Dank geht an alle Helfer und Organisatoren des nunmehr 16. Mitternachtsturniers des SV Lokomotive Altenburg.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bewohner eines Einfamilienhauses im Rosenweg haben am Mittwoch gegen 22.30 Uhr einen 29-Jährigen überrascht, der gerade zuvor in ein Nebengelass eingebrochen war.

06.09.2012

Landrätin Michaele Sojka (Linke) stößt bei ihrer ersten wichtigen Personalentscheidung auf Kritik. Die Einstellung von Frank Schmitt als ihren Berater (OVZ berichtete) ist von CDU-Kreischef Uwe Melzer zur Kreistagssitzung am Mittwoch bemängelt worden.

06.09.2012

Sämtliche Rosskastanien rund um den Großen Teich sind von der Miniermotte befallen, darunter auch Bäume, die nach den Sturmschäden der Vergangenheit erst neu gepflanzt wurden.

06.09.2012
Anzeige