Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tödlicher Arbeitsunfall in Luckaer Wellpappenfabrik

Vom Förderband eingeklemmt Tödlicher Arbeitsunfall in Luckaer Wellpappenfabrik

Im Wellpappenwerk Lucka ereignete sich, wie erst jetzt offiziell bestätigt wurde, am 15. Oktober ein tödlicher Arbeitsunfall. Dabei ist ein 41-jähriger Mitarbeiter, der in Lucka wohnte, ums Leben gekommen. Der Mann war seit 1989 im Unternehmen beschäftigt und wurde hier ausgebildet. Die Staatsanwaltschaft Gera und die Kriminalpolizei ermitteln.

Im Wellpappenwerk Lucka ereignete sich, wie erst jetzt offiziell bestätigt wurde, am 15. Oktober ein tödlicher Arbeitsunfall.
 

Quelle: Helmut Möller

Lucka. Bei einem tragischen Arbeitsunfall, zu dem es bereits am 15. Oktober im Wellpappenwerk Lucka kam, ist 41-jähriger Mitarbeiter tödlich verunglückt. Das wurde erst jetzt offiziell durch die Polizei bestätigt. Der Mann habe sich an diesem Tag gegen 15.15 Uhr unter ein Förderband begeben, um heruntergefallene Pappen zu entfernen, teilte Sebastian Hecker, Sprecher der Landespolizeiinspektion Gera, am Dienstag auf OVZ-Nachfrage mit. Die Maschine, an der sich der Unfall ereignete, diene zur Stapelung von Pappe und ist automatisch vertikal höhenverstellbar. In dem Moment, als sich der langjährige Mitarbeiter unter dem Band befand, habe sich das Förderband so weit abgesenkt, dass der Arbeiter darunter eingeklemmt wurde.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Kollegen, erlag der Mann noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Zum Unfallhergang haben das Amt für Arbeitsschutz, die Kriminalpolizeistation Altenburg und die Staatsanwaltschaft Gera die Ermittlungen aufgenommen. Da diese noch laufen, liegen derzeit jedoch noch keine abschließenden Erkenntnisse vor. Der tödlich verunglückte Mitarbeiter war seit 1989 im Wellpappenwerk Lucka beschäftigt und hatte hier seine berufliche Laufbahn mit der Ausbildung zum Verpackungsmittel-Mechaniker begonnen. Er war hauptsächlich an der Wellpappen-Anlage tätig.

Aus der Geschäftsleitung des Betriebes hieß es, dass der Kollege vielseitig geschult und an mehreren Aggregaten der Wellpappenanlage gearbeitet habe. Der gebürtige Luckaer war unverheiratet und hatte keine Kinder. Der Unglückstag sei der schwärzeste Tag in seinem über 50-jährigen Berufsleben gewesen, hatte Geschäftsführer Uwe Eikemeier den Beschäftigen des Werkes in einem Schreiben mitgeteilt. „Ich bin tief getroffen von dem Unfalltod unseres Kollegen“, heißt es darin weiter. In Gedanken sei er bei der Mutter des verunglückten Mitarbeiters. In seiner Eigenschaft als Geschäftsführer stehe er zu seiner Verantwortung, teilte er weiter mit. Nach dem tragischen Unfall stand die Anlage nach OVZ-Informationen wegen der notwendigen Untersuchungen für mehrere Tage still.

Von Marlies Neumann

Wellpappenwerk, Bahnhofstraße 36, 04613 Lucka 51.09515 12.32879
Wellpappenwerk, Bahnhofstraße 36, 04613 Lucka
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr