Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Toter am Haselbacher See: Meuselwitzer stirbt nach Tauchgang
Region Altenburg Toter am Haselbacher See: Meuselwitzer stirbt nach Tauchgang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 05.09.2016
Auch die Rettungskräfte konnten dem 64-Jährigen am Haselbacher See nicht mehr helfen und nur noch den Tod feststellen. Quelle: OVZ
Anzeige
Meuselwitz

Tragischer Tauchunfall: Am Sonnabend ist ein 64-Jähriger auf der Thüringer Seite des Haselbacher Sees ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Meuselwitzer zunächst zusammen mit seinem Tauchpartner unweit des Geländes des Wintersdorfer Vereins Aqua Fun getaucht. Nach bisherigen Erkenntnissen verlor er kurz nach 11 Uhr nach dem Auftauchen das Bewusstsein, als er seinen Lungenautomaten abschaltete. Dabei befand er sich bereits über der Wasseroberfläche.

Sein Tauchpartner und weitere Helfer aus dem nahen Aqua-Fun-Park brachten den 64-Jährigen daraufhin sofort an Land, wählten um 11.20 Uhr den Notruf und begannen umgehend mit der Ersten Hilfe. Ein Notarzt-Team, das unverzüglich mit einem Rettungshubschrauber zum Unglücksort kam, setzte die Reanimation fort, konnte aber schließlich nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Kriminalpolizei hat die Ausrüstung des Tauchers sichergestellt, um diese auf mögliche Mängel zu untersuchen. Sollte das in Gera nicht möglich sein, wird das Landeskriminalamt in Erfurt eingeschaltet. Laut Polizei gibt es derzeit keine Hinweise auf eine Erkrankung oder Vorschädigung des Mannes.

Von haeg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum wiederholten Mal nach 2004 hat sich das Lindenau-Museum seinem Gründer gewidmet. Die am vergangenen Sonntag zu Ende gegangene Exposition „Ein ebenso schöner wie geistreicher Mann… – Bernhard August von Lindenau im Dienste der Wettiner“ war eine Begleitausstellung zur Thüringer Landesausstellung.

05.09.2016

Eigentlich sollte es das Sahnehäubchen zum 15-jährigen Schuljubiläum des Spalatingymnasiums sein: Der symbolische Spatenstich für den Neubau der dringend benötigten Mensa. Aber die Spaten bleiben zum heutigen Schulfest im Geräteschuppen: Im aktuellen Förderprogramm des Bauministeriums findet das Vorhaben keine Berücksichtigung.

03.09.2016

Der in der London ansässige Eigentümer von Wohnblöcken in Altenburg-Südost hat Videokameras an Balkonen, an der Fassade und in Treppenhäusern angebracht. Damit will er sich vor einem Anschlag wappen, so wie in Nord, denn Mieter sind auch Asylbewerber. Vor der Inbetriebnahme will er nun erst die Bewohnern befragen, die von den Kameras überrumpelt wurden.

03.09.2016
Anzeige