Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Tourimusverband will Altenburger Land bekannter machen und Image verbessen
Region Altenburg Tourimusverband will Altenburger Land bekannter machen und Image verbessen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 30.11.2018
Der neue Vorstand des Tourismusverbandes (v.l.n.r.): Bertram Burkhardt, Kathy Träger-Thieme, Heidi Hindemith, Sabine Hofmann, Michael Wolf, Klaus Börngen, Bastian Leikeim, Uwe Melzer und André Neumann. Quelle: Foto: Ronny Seyfarth
Altenburg

Der Tourismusverband Altenburger Land hat sich neu konstituiert. Auf einer Versammlung in dieser Woche in der Senf und Feinkost GmbH wurde Altenburgs Ex-Oberbürgermeister Michael Wolf, der seit Ende 2015 an der Spitze des Tourismusverbandes steht, erneut zum 1. Vorstandsvorsitzenden gewählt. Das teilt der Verband in einer Pressemeldung mit.

Wolf kündigte an, gemeinsam mit den Mitgliedern die Bekanntheit der Region zu steigern, ein positives Image für das Altenburger Land aufzubauen und zufriedene Gäste willkommen zu heißen. Er wolle jedoch nicht die gesamte Wahlzeit amtieren und den Vorsitz nach maximal anderthalb Jahren entweder an Landrat Uwe Melzer oder Oberbürgermeister André Neumann (beide CDU) übergeben. So sei gewährleistet, dass die bewährte Praxis, wonach Amtsinhaberschaft und Tourismusverbandsvorsitz übereinstimmen, fortgeführt werden könne.

Neumann und Melzer sind Stellvertreter

Die Mitglieder wählten Neumann und Melzer zu Wolfs Stellvertretern. Zudem wurden Kathy Träger-Thieme, Geschäftsführerin der Hotel-Pension Treppengasse, als Schatzmeisterin sowie Sabine Hofmann vom Museumsverein Burg Posterstein als Schriftführerin in ihren Ämtern bestätigt. Unterstützt wird die Vorstandsarbeit durch fünf Beisitzer: Sven Schrade, Bürgermeister von Schmölln, Klaus Börngen, Bürgermeister von Göpfersdorf; Heidi Hindemith, Geschäftsführerin des Hotel Bellevue; Bastian Leikeim, Geschäftsführer der Brauerei Altenburg sowie Bertram Burkhardt, Geschäftsführer der gleichnamigen Straußenfarm.

Mehr Aufmerksamkeit für die Region

Weitere Themen der Mitgliederversammlung waren die Präsentationen zum Jahresbericht 2018 sowie zum Marketingplan 2019 durch die Arbeitsgemeinschaft LVDG & Maxity Deutschland GmbH. „Unser Bestreben ist es, durch gezielte Aktionen die Aufmerksamkeit für die Region Altenburger Land zu steigern, die Gästezahlen zu potenzieren und somit die Wertschöpfung zu erhöhen“, sagte Lisa Piller, Leiterin der Tourismusinformation Altenburger Land.

In der Versammlung wurden Hinweise der Mitglieder zur Wichtung der zukünftigen Arbeit des Tourismusverbandes diskutiert. So wurde man sich einig, zukünftig stärkere Anstrengungen zur Vermarktung der Altenburger Region in Verlagsgruppen der Thüringer Medien sowie im Social-Media-Netz zu unternehmen.

Dem Tourismusverband gehören 88 Mitgliedern an. Er setzt sich für eine erfolgreiche touristische Entwicklung der Region Altenburger Land ein.

Von ovz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kartellbehörde prüft derzeit den Verkauf der Altenburger Käserei an einen französischen Konzern. Das Unternehmen Eurial – einer der größten Milchverarbeiter in Frankreich und Tochter der Agrial Genossenschafts-Gruppe – möchte das Familienunternehmen „Rotkäppchen Peter Jülich“ übernehmen.

30.11.2018

Die Stadtverwaltungen von Altenburg und Schmölln richten am 2. Juni 2019 gemeinsam mit dem Landratsamt die Schlussetappe der Ladies-Tour aus, die in der Skatstadt startet und endet. Die Rundfahrt der Weltelite im Frauen-Radsport soll an möglichst vielen Sehenswürdigkeiten im Altenburger Land vorbeiführen.

29.11.2018

Der Stadtrat hat die Meuselwitzer Finanzmisere verschärft. In einer extrem knappen Abstimmung lehnte es das Gremium ab, die Gebühren für die Straßenreinigung zu erhöhen. Noch höher ging es bei einem weiteren Beschluss her.

29.11.2018