Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Traditionelles Adventskonzert: Kleine Künstler auf großer Bühne
Region Altenburg Traditionelles Adventskonzert: Kleine Künstler auf großer Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:36 05.12.2011
Aufmerksam verfolgen die Zuschauer das bunte Programm. Quelle: Mario Jahn
Anzeige

Mit einem weihnachtlichen Festprogramm stellten die Schüler ihr musikalisches Können unter Beweis. So sang der Chor unter anderem "Weihnachtszeit Lichterzeit", "Tausend Sterne" und viele andere Lieder. Die Tanzgruppe führte den Schneeflocken- und den Nussknacker-Tanz auf, und die Orchestergruppe intonierte "Ihr Kinderlein kommet". Aber auch Gedichte waren zu hören.

Zum Abschluss wurde symbolisch der Adventskranz angezündet. Alle Kinder standen auf der Bühne und sangen gemeinsam mit den Gästen in den Zuschauerreihen "Sind die Lichter angezündet". Zur Belohnung spendierte der Ratskeller einen Schokobrunnen und der Förderverein der Schule verkaufte Glühwein. Der Erlös kommt dem Projekt "Fußballfeld" zugute.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Zusammenschluss von Saara und Nobitz wird fast zur Schicksalsfrage der schwarz-roten Landesregierung. CDU und SPD fetzen sich derzeit zwar über eine ganze Reihe geplanter Fusionen in Thüringen, doch eine kommunale Hochzeit im Altenburger Land ist besonders umstritten, wie aus der SPD-Landesspitze bekannt wurde.

05.12.2011

Das Altenburger Familienzentrum an der Brüderkirche bietet ab Dienstag eine Kurzzeitbetreuung für Kinder an. In der "Mini-Kita", so der Name des Angebots, können Eltern ihre Kinder in eine Betreuung geben, um beispielsweise Behördengänge zu erledigen, Einkäufe zu tätigen oder einfach ein wenig Zeit für sich zu haben.

05.12.2011

Im Tierheim Altenburg besteht derzeit ein Aufnahmestopp für freilebende Katzen. Grund ist eine regelrechte Boom an Nachwuchs. Derzeit sind 88 Stubentiger am Poschwitzer Park untergebracht, darunter 42 Jungtiere zwischen sechs Wochen und einem halben Jahr. Das Problem ist aber vom Menschen gemacht.

05.12.2011
Anzeige