Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Traditionelles Schnapsfest in der Altenburger Destille
Region Altenburg Traditionelles Schnapsfest in der Altenburger Destille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 26.09.2011

[gallery:600-17346478P-1]

Wer's noch nicht bemerkt hat: Es ist Oktoberfestzeit. Seit gut einer Woche stehen die Zelte Kopf in der bayerischen Landeshauptstadt, und von diesem Flair will man auch etwas abbekommen in der Skatspielhauptstadt. Gelegenheit dazu bestand an diesem Wochenende unter anderem beim traditionellen Schnaps- und Oktoberfest der Altenburger Destillerie- und Liqueurfabrik - mit rund 100 000 Flaschen Hochprozentigem pro Tag und Exporten in über 20 Länder immerhin einer der größten Spirituosenhersteller Thüringens.

Los ging's bereits am Samstagvormittag auf dem weitläufigen Betriebsgelände, wo die Kapelle der Altenburger Freiwilligen Feuerwehr die frühen Gäste genauso empfing wie Firmenchef Dietrich Hueck, der sich eigens drei Biertische für Freunde und Verwandte aus seiner westfälischen Heimat reserviert hatte. Unter ihnen auch sein langjähriger Freund, die deutsche Sportlegende Rudi Altig, letzter deutscher Amateur-Radweltmeister und immerhin siebenmaliger Tour-de-France-Etappensieger.

Wird er nach einer Verbindung zwischen Leistungssport und dem Genuss von Hochprozentigem gefragt, ist er nicht verlegen zu betonen, dass er sich schon gern mal nach einem guten Essen ein edles Tröpfchen genehmigte. Jetzt, lange nach seiner aktiven Karriere, vielleicht auch noch einen zweiten ...

Natürlich besteht an so einem Festtag auch immer die Gelegenheit, an Führungen teilzunehmen und Interessantes über das Destillieren sowie die Herstellung der wohlschmeckenden Liköre zu erfahren, was von vielen Gästen gern angenommen wurde. Genauso natürlich die Möglichkeit der Verkostung der Hausspezialitäten - an die 100 verschiedene Flaschen mussten dafür geöffnet werden. Anschließend bestand für jeden im Werksverkauf die Möglichkeit, von seinen Favoriten etwas mit nach Hause zu nehmen. Da verließen vorfristig Weihnachtskalender sowie Altenburger Klarer und Schwarzgebrannter gleich kartonweise den Verkaufsraum. Dennoch, gegen noch mehr spezielle Schnapsfest-Angebote, abseits der täglichen Werksverkaufsvielfalt, hätten sich einige Besucher vermutlich auch nicht gewehrt.

So richtig rund ging's dann am Abend in der mit über 400 Gästen fast bis auf den letzten Platz gefüllten Destille zum beliebten Oktoberfest, wo sich vor allem viele weibliche Gäste in Dirndln geschmückt hatten. Auch wenn es eine Weile dauerte, bis der Funken von der Bühne aufs Publikum übersprang - womit man allerdings rechnen muss, wenn eine westfälische Band antritt, bayerische Stimmung und Tradition so nah an die sächsisch-thüringische Weißwurstgrenze 'rüberzubringen. Spätestens zur Wahl der Hopfenkönigin stimmte dann aber alles, und für die rund 300 Gäste wird der Stimmungsabend sicher noch einige Zeit nachwirken.

Der Sonntagvormittag stand dann ganz im Zeichen des Genüsslichen für das Auge anstatt für den Gaumen. Präsentiert wurde die dritte Altenburger Oldtimer-Meile, passend zu einem Steckenpferd des Firmeninhabers, der sich immer für Motorsportveranstaltungen engagiert und dabei die Altenburger Produkte über die Grenzen hinaus bekannt gemacht hat. Die Prämierung der interessantesten Fahrzeuge setzte den Schlusspunkt eines Festwochenendes, das nächstes Jahr nach einer Fortsetzung ruft.

Lutz Pfefferkorn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Brand gesteckt hat ein Unbekannter ein dreirädriges Kleinkraftrad der Marke Vespa. Das Fahrzeug war am Freitag in der Sporenstraße 17 abgestellt, als gegen 17 Uhr ein Kissen auf dem Sitz angezündet wurde.

26.09.2011

Über 30 Aussteller, ein pralles Unterhaltungs- und Vortragsprogramm sowie hunderte interessierte Besucher: Mit der zweiten Auflage der OVZ-Messe "Durchstarten mit 50 plus" im Goldenen Pflug waren alle Beteiligten zufrieden.

26.09.2011

Spielkarten sind Abbilder ihrer Zeit, und nicht selten spiegeln sie das politische Geschehen wider. Einen lebendigen Eindruck davon erhalten die Besucher der Ausstellung "Ein Spiel mit vielen Unbekannten" im Altenburger Schloss- und Spielkartenmuseum, die Spielkarten mit politischem Gehalt aus den vergangenen Jahrhunderten bis zur Gegenwart zeigt.

26.09.2011
Anzeige