Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trainer, Chorleiterin, Vereinschef - ehrenamtlich Taätig geehrt

Trainer, Chorleiterin, Vereinschef - ehrenamtlich Taätig geehrt

Die Auszeichnung ehrenamtlich aktiver Persönlichkeiten gehört seit 2001 zu den Höhepunkten des Neujahrsempfangs der Stadt Altenburg. Beim Empfang am Freitag (OVZ berichtete) sind acht verdiente Bürgerinnen und Bürger geehrt worden, die sich in den Bereichen Soziales und Kultur, in Vereinen sowie im Sport besonders engagiert haben.

Mit Blumen, Urkunde und einem Präsent geehrt: Matthias Busch, Reiner Friedland, Volker Rauschenbach, Matthias List, Rebecca Klukas, Klaus Weidner, Helmut Kraft, Gabriele Schlopp (v.l.).

Quelle: Mario Jahn

Altenburg. Gabriele Schlopp engagiert sich schon seit Jahren in der Volkssolidarität als Hauptkassiererin in der Ortsgruppe Dichterviertel/Altenburg-Südost. Obwohl sie bis vor Kurzem noch berufstätig war, hat sie neben der genannten Tätigkeit viele kleine und große Aufgaben bei der Vorbereitung von Ortsgruppenveranstaltungen übernommen. Als ehemalige Schwester in der Sozialstation hat sie daneben auch immer wichtige Hinweise für die Mitglieder und kümmert sich um deren gesundheitliche Belange.

 

Helmut Kraft arbeitet seit 20 Jahren als Ehrenhelfer der Volkssolidarität. Seine Tätigkeit in der Ortsgruppe sechs ist geprägt von hohem Engagement, Beständigkeit und Zuverlässigkeit. Hilfsbedürftige Mitglieder besucht er regelmäßig. Bei Veranstaltungen der Ortsgruppe, des Kreisverbandes oder Reisen ist er bemüht, viele Senioren zu begeistern. Sein unermüdlicher Einsatz für die Bürger im Wohngebiet ist besonders anerkennenswert.

 

Klaus Weidner ist seit 1983/84 als Judotrainer beim SV Einheit Altenburg tätig. Um sein Wissen über diesen japanischen Kampfsport weiterzugeben, steht er mindestens zweimal pro Woche für vier Stunden auf der Matte. Mit viel Enthusiasmus und Leidenschaft bereitet er seine Sportler auf Wettkämpfe oder Gürtelprüfungen vor. Der Lohn seiner Arbeit mit den Sportlern waren Siege bei Landes-, Mitteldeutschen- und Deutschen Meisterschaften. Mit seiner erfolgreichen Prüfung zum fünften Dan im Juni 2012 ist er der höchst graduierteste Judoka im Altenburger Land. Für ihn ist seine ehrenamtliche Tätigkeit im Sport nicht nur eine Freizeitbeschäftigung, sondern eine Berufung.

 

Rebecca Klukas leitet mit einer sehr einfühlsamen, zielstrebigen und mitreißenden Art jeden Montag die Proben des Gospelchores "Colours of Soul". Viele Auftritte zu verschiedenen Veranstaltungen in Schulen, Kirchen und anderen Einrichtungen hat der Chor schon gestaltet. Es ist ihrer Arbeit zu verdanken, dass nicht nur die Chormitglieder eine wunderbare Zeit erleben, sondern viele Besucher nach den Konzerten mit einem Lächeln nach Hause gehen. Sie fesselt mit ihrer Stimme und Leidenschaft, verzaubert die Zuhörer und inspiriert zum Nachdenken. In Workshops holt sie sich Anregungen für ihre weitere Arbeit.

 

Matthias List trat 1984 als Trompeter ins Blasorchester Altenburg ein. Das Orchester wurde in der Zeit seines Bestehens, mittlerweile über 46 Jahre, von verschiedenen musikalischen Leitern geführt. 1991 übernahm Matthias List die musikalische und organisatorische Verantwortung. Er organisiert alles rund um Proben und Auftritte, arrangiert viele Stücke speziell für das Orchester, um das Repertoire zu erweitern und steht seinen Orchestermitgliedern mit einem außerordentlichen musikalischen Fachwissen zur Seite. Die Wertschätzung, welche seine Arbeit bei allen Mitspielern erfährt, soll gewürdigt werden.

 

Volker Rauschenbach hilft bei der gärtnerischen Pflege des Inselzoos. Dabei beschränkt sich der 60-Jährige nicht nur auf seine wöchentlichen 15 Stunden ehrenamtliche Arbeit, die er sich selbst auferlegt hat. Wann immer seine Hilfe gebraucht wird, ist er einsatzbereit. So hat er zum Beispiel voller Elan das Inselzoofest mit vorbereitet und das Areal mit geschmückt. Bei Winterdienstarbeiten unterstützt er die Mitarbeiter, damit diese ihren eigentlichen Aufgaben, der Tierpflege, nachgehen können.

Reiner Friedland leistet seit 36 Jahren eine aktive Arbeit im Gartenverein "Grüne Höhe" Zetzscha. Dabei hat er ständig seine Freizeit für die Belange des Vereins und dessen Mitglieder eingesetzt. Zu Beginn seiner Mitgliedschaft war er ab 1976 als Kassenprüfer tätig und leistete stets eine korrekte und gründliche Arbeit. 1982 übernahm er die Funktion des Vereinsvorsitzenden. Auch diese Tätigkeit wird durch sein korrektes und engagiertes Wirken bestimmt.

 

Matthias Busch ist seit 1988 Mitglied des Vereins der Gartenfreunde "Weißer Berg" in Altenburg. Dabei gehört er seit 1993 dem Vorstand an und übernahm die ehrenamtliche Funktion als stellvertretender Vorsitzender. Seit 2002 ist er Vorsitzender des Vereins. Seinem persönlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass der Kleingartenverein bei der Umsetzung des Bundesgartengesetzes sehr erfolgreich tätig ist. Sein Gartenverein betreut einen behindertengerechten Garten zusammen mit der Rollstuhlfahrgruppe des Altenburger Landes. Von 1999 bis 2011 gehörte er zum Vorstand des Regionalverbandes Altenburger Land der Kleingärtner und war dort für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Seit 2006 arbeitet er aktiv in der Arbeitsgemeinschaft "Chronik" des Landesverbandes Thüringen der Gartenfreund mit.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Außenansicht der Agneskirche
Ein Spaziergang durch die Region Altenburg
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr