Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Treben: Marode Brücke immer enger

Treben: Marode Brücke immer enger

Es wird immer enger, das Nadelöhr über den Mühlgraben in Treben. Obwohl sich der bauliche Zustand der Brücke nicht gravierend verschlechtert hat, sah sich das Landratsamt dennoch veranlasst, die Fahrbahn jetzt noch weiter einzuengen.

Voriger Artikel
Pusteblume schnappt sich den Sieg
Nächster Artikel
Altenburg: Hilfe für Süchtige reicht nicht

Wurde jetzt weiter eingeengt, um Laster fernzuhalten: die Brücke über den Mühlgraben in Treben.

Quelle: Mario Jahn

Das soll verhindern, dass Lastkraftwagen weiterhin unberechtigt die marode Überfahrt nutzen.

 

Weil die Hochwasser 2002 und 2013 das Bauwerk arg in Mitleidenschaft gezogen haben, gibt es seit Jahren Einschränkungen in seiner Befahrbarkeit. Die Brücke darf inzwischen nur noch von Fahrzeugen mit einer Gesamtlast von bis zu 3,5 Tonnen passiert werden. "So weit die angeordnete und ausgeschilderte Theorie. Die Wirklichkeit sieht leider anders aus", heißt es auf eine entsprechende OVZ-Nachfrage aus dem Landratsamt.

 

Anwohner hätten die Behörde informiert, dass schwere LKW oder Zugmaschinen mit Hänger, die das ausgeschilderte Gesamtgewicht um ein Vielfaches überschreiten, über die Brücke rollen, heißt es weiter. Um das zu unterbinden habe sich das Landratsamt veranlasst gesehen, "die vorhandene Fahrbahnbreite noch weiter einzuschränken", teilte die Behörde mit. Durch diese Maßnahme stehe den Fußgängern nun ein gesonderter Bereich zur Verfügung.

 

Bereits vor fünf Jahren sollte eine neue Brücke über den Mühlgraben entstehen (die OVZ berichtete). Im Haushalt des Landkreises waren die Mittel eingestellt, doch weil die beantragten Fördermittel nicht geflossen sind, blieb alles beim Alten. Die Fahrzeuge rollen seitdem weiter einzeln und im Schritttempo über das kleine Gewässer.

 

Gründe, die derzeit für Verzögerungen bei der Brückenerneuerung führen, nannte das Landratsamt auf Nachfrage jedoch nicht. Es hieß lediglich: "Gerade in der Gemeinde Treben und ihren Ortsteilen wird derzeitig mit Hochdruck gebaut. Vor gut einem Monat konnte der Lückenschluss in Plottendorf fertig gestellt und für den Verkehr freigeben werden. Derzeit ist die Kreisstraße zwischen Treben und Trebanz voll gesperrt und wird im Zusammenhang mit den Hochwasserschutzmaßnahmen Treben-West bis zum Jahresende erneuert."

 

Erst wenn diese Straße wieder befahrbar sei, könne sich an der Mühlgrabenbrücke etwas tun, so das LAndratsamt weiter. Alles andere sei den Bewohnern der Gemeinden Treben und Haselbach weder zu vermitteln, noch zuzumuten. "Wir hoffen, dass wir bis dahin dann endlich auch die Bauerlaubnis der Besitzer der Trebener Mühle für Teilflächen des Mühlgrabens bekommen. Die steht seit fast zehn Jahren aus", weist das Landratsamt dann doch noch auf ein nicht unerhebliches Problem hin. Sollte die Erlaubnis weiter auf sich warten lassen, könnte das die Brückenerneuerung weiter verzögern.

 

Wegen des prekären Zustands der Brücke habe der Landkreis das Intervall für deren Kontrolle bereits auf ein Vierteljahr verkürzt. Gegebenenfalls müsse dieser noch weiter verringert und bei Gefahr sofort gehandelt werden. Das heißt im Klartext: Vollsperrung der Brücke. Dann müssten nicht nur Laster und Busse große Umwege fahren, sondern auch alle anderen Fahrzeuge.

 

Die Fördermittel für den Brückenneubau aus dem Topf zur Wiederherstellung der Infrastruktur nach dem Hochwasser 2013 habe der Landkreis fristgemäß beantragt. Es gäbe positive Zeichen, dass diese Gelder mindestens bis Ende 2016 zur Verfügung stehen sollen, teilte die Kreisbehörde weiter mit. © Kommentar Seite 11

Marlies Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
Von Redakteur Monika Neumann

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr