Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Trödelmarkt in Altenburger Wertstoff-Oase – Händler und Veranstalter zufrieden
Region Altenburg Trödelmarkt in Altenburger Wertstoff-Oase – Händler und Veranstalter zufrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:10 23.10.2017
Das Paradies für alle Sammler: der Trödelkeller. Quelle: Lisa Gerth
Anzeige
Altenburg

Seit acht Uhr morgens herrscht Betrieb auf dem Gelände der Wertstoff-Oase Altenburg – und das an einem Sonntag. Der Grund: Bert Steinhardt und sein Team luden wieder zum Trödelmarkt. Bereits zum zweiten Mal findet die Veranstaltung statt. 40 Aussteller aus dem Altenburger Land, aber auch aus anderen Teilen Thüringens und Sachsens präsentieren ihre Ware. Kinderspielzeug, Küchengeräte, Bücher, Kleidung und Sammlerstücke aus der DDR-Zeit werden angeboten.

Heike Pooch und Peggy Külbel aus Lehma verkaufen ihre getöpferten Gefäße. Jedes ist ein Einzelstück, das sie in liebevoller Handarbeit gestaltet haben. „Das besondere an unserem Trödelmarkt ist, dass die Standbetreiber keine Standgebühr bezahlen müssen“, sagt Organisator Bert Steinhardt. Die Idee, einen Trödelmarkt zu veranstalten, entstand bei einer Haushaltsauflösung. Oft bleiben dabei Sachen übrig, die dann in der Wertstoffoase gelagert werden.

Es geht sehr familiär zu. Viele Standbetreiber waren schon zur Premiere dabei und kennen sich untereinander. Da passt man auch mal schnell auf den Stand des Nachbarn auf, wenn der sich einen Kaffee holt.

Das Herzstück des Marktes ist der Trödelkeller. Dort lagern Kisten voller Bücher und Zeitschriften. Die Regale an den Wänden sind überfüllt mit Vasen, Geschirr und Kerzenständern. Auch alte Schreibmaschinen und Radios sind zu finden. Beim Preis ist Verhandlungsgeschick gefragt. Jana Dietrich und ihre Tochter Nele waren erfolgreich. Ein Zeitungsständer ist in ihren Besitz übergegangen. „Mir gefällt der Trödelmarkt hier sehr gut, denn er ist übersichtlich. Da kann man sehr viel entdecken“, sagt Jana Dietrich. Renate Schmidt verkauft an ihrem Stand auch Schmuck. „Der Markt ist heute sehr gut besucht. Da wird man einiges los“, sagt sie. Bert Steinhardt ist ebenfalls zufrieden. „Wir freuen uns, dass der Trödelmarkt so gut angenommen wird.“ Es war nicht der letzte Trödelmarkt der Wertstoff-Oase Altenburg.

Von Lisa Gerth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tausende Besucher tummelten sich am Wochenende auf dem Kunst- und Bauernmarkt in Göpfersdorf. Dabei lohnte inmitten des Gewimmels der Blick aufs Detail, gab es verrückte Vögel, edle Obstbrände und Zwiebeln in der Nussschale zu entdecken.

23.10.2017

Das Dorf Nobitz ist seit dem Wochenende um einen Veranstaltungsort reicher: Mit der Wiederbelebung des vor Jahren eingeschlafenen Fischerfestes wurde das Areal rund um die Mehrzweckhalle als Open-air-Adresse zum Feiern und Zur-Schau-stellen eingeweiht. Und das soll erst der Anfang sein.

26.10.2017

Zum wiederholten Mal sind im Altenburger Stadtgebiet frische Graffiti-Schmierereien aufgetaucht. Die Sachbeschädigungen haben jeweils ein Ausmaß von mehreren Metern in Höhe und Breite. Betroffen ist diesmal eine Schule und ein Getränkemarkt.

22.10.2017
Anzeige