Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Twitter-Account von Ministerin und Altenburger Stadträtin gehackt
Region Altenburg Twitter-Account von Ministerin und Altenburger Stadträtin gehackt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 21.06.2016
Birgit Klaubert ist seit 2014 Ministerin für Bildung, Jugend und Sport in Thüringen, seit 1990 sitzt die 61-Jährige im Altenburger Stadtrat. Unbekannte hatten offenbar am Dienstag ihr Twitter-Profil gehackt.  Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Erfurt/Altenburg

 Der persönliche Twitter-Account von Thüringens Bildungsministerin Birgit Klaubert (Linke) ist offenbar gehackt worden. Auf dem Profil seien am Dienstagmorgen zahlreiche identische Beiträge veröffentlicht worden, die zu kommerziellen Sex-Seiten führten. Zuerst hatte der MDR darüber berichtet.

Die Linke-Politikerin nutze den Kurznachrichtendienst allerdings nur sporadisch. Den letzten eigenen Tweet habe sie am 7. Dezember 2014 nach ihrer Ernennung zur Ministerin veröffentlich. Damals habe sich die heute 61-Jährige, die auch im Altenburger Stadtrat sitzt, für die zahlreichen Glückwünsche bedankt.

Auch die persönliche Internetseite der Politikerin sei offline gewesen. Statt der Inhalte seien lediglich ein Standardhinweis des Hosting-Anbieters angezeigt worden, dass die Seite nicht erreichbar ist. Ob es einen Zusammenhang zu ihrem Twitter-Account gebe, sei offen.

Ministeriumssprecher Frank Schenker sagte dem MDR, die Tweets stammten nicht von Klaubert. Das Twitter-Konto werde nicht vom Ministerium betreut, sondern nur von Klaubert selbst. Inzwischen wurden die betroffenen Tweet-Nachrichten gelöscht.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Landesjugendchor schlägt eine Spende des Altenburger Geschäftsmannes Gebhard Berger für ein CD-Projekt wegen angeblicher Äußerungen im Zusammenhang mit Hilfsgeldern für Flüchtlinge aus.

21.06.2016

Für den Brandanschlag auf eine Asylbewerberunterkunft im thüringischen Altenburg ist ein 29-jähriger Mann zu dreieinviertel Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Gera erklärte ihn in seinem Urteil am Montag unter anderem der fahrlässigen Brandstiftung für schuldig.

20.06.2016

Die Premiere des Familien-, Spiel- und Sportfestes in Altenburg ist ein Erfolg geworden. Der von Kreissportbund, SV Medizin und Altenburger Stadtverwaltung am Sonnabend im Problem-Stadtteil Nord veranstaltete Aktionstag zog rund 1000 Besucher an und zeigte unter anderem mit einem Parcours der „Kinder-stark-machen“-Tour Alternativen zu Drogen auf.

20.06.2016
Anzeige