Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Unbekannter überfällt Rentner in Meuselwitz
Region Altenburg Unbekannter überfällt Rentner in Meuselwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 22.05.2018
Die Polizei sucht einen Räuber in Meuselwitz. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Meuselwitz

Ein 73-Jähriger ist in Meuselwitz auf offener Straße beraubt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurde der Senior bereits am 10. Mai, dem Himmelfahrtstag, im Bereich des Penkwitzer Weges überfallen, als er gerade aus einer Gastwirtschaft gekommen war und sich auf dem Heimweg befand. Bei dem Täter handele es sich um einen bislang unbekannten Mann, etwa 20 Jahre alt. Mehr sei über ihn nicht bekannt. Der Räuber schubste sein Opfer, nahm ihm 20 Euro weg. Der Rentner wurde dabei verletzt. Da die bisherigen Ermittlungen nicht zur Aufklärung der Tat führten, bittet die Polizei jetzt um Zeugenhinweise – an die Kriminalpolizei unter 0365 82341465.

Von OVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Ausstellungseröffnung „Intrige im Goldsaal“ - Auftakt einer Rebellion im Altenburger Schlossmuseum

Das Team des Schloss- und Kulturbetriebes Altenburg hat die eigene Sammlungstätigkeit mit der Präsentation der Sammelobjekte in einem ungewöhnlichen Ausstellungsprojekt zusammengefasst. „Intrige im Goldsaal“ lautet die Überschrift. Dabei werden die einzelnen Objekte selbst zu Akteuren.

25.05.2018

Die aktuelle Geschäftslage sei „sehr gut“,die Geschäftserwartungen der Unternehmen unverändert und ebenso die Einstellungsbereitschaft ungebrochen hoch. Das sind die Ergebnisse der Konjunkturumfrage der IHK Ostthüringen im Frühjahr 2018, an der sich 380 Unternehmen mit 14 000 Beschäftigten beteiligt haben.

22.05.2018

Im Innenausschuss des Landtags wird dieser Tage heiß über das Wieratal diskutiert: Welche Folgen hat es, sollte Frohnsdorf vor dem Hintergrund einer ablehnenden Unterschriftensammlung nicht mit Nobitz fusionieren wollen? Gravierende Folgen hätte es auf alle Fälle für Jückelberg.

25.05.2018
Anzeige