Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Unfall am unbeschrankten Bahnübergang in Rositz: zwei Personen werden verletzt
Region Altenburg Unfall am unbeschrankten Bahnübergang in Rositz: zwei Personen werden verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:10 20.09.2016
In Rositz kommt es zum Rettungseinsatz. Quelle: LVZ-Archiv
Rositz

Am unbeschrankten Bahnübergang in der Zechauer Straße in Rositz hat sich am Montag ein Auffahrunfall ereignet. Dabei wurden zwei Personen verletzt, teilte Polizeisprecher Andreas Bart am Dienstag mit.

Der Verkehrsunfall ereignete sich gegen Mittag. Aufgrund eines stehendes Zuges hielt ein 51 Jahre alter Citroenfahrer an dem Bahnübergang an, so Bart. Ein hinter ihm kommender 21 Jahre alter Mann, ebenfalls in einem Citroen, verkannte die Situation und fuhr auf das Auto vor ihm auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden der 51-jährige im vorderen Auto und der Beifahrer im hinteren Citroen verletzt. Der Beifahrer wurde laut Bart vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand Sachschaden, zu dem der Polizeisprecher keine näheren Angaben machte.

Von Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wussten Sie, dass ein Theaterchef alljährlich zur Spielzeiteröffnung jedem Mitarbeiter eine „schöne Spielzeit“ wünschen muss? Zumindest gehört dies zu Ritualen, die ein ziemlich abergläubisches Volk, wie es Theaterleute nun mal, zu befolgen pflegen. Der Intendant des Altenburg-Geraer Theater allerdings hat sich in diesmal einen Trick einfallen lassen.

20.09.2016

Mehr Flugbewegungen, neue Investoren, eine erfolgreiche Vermarktung der Gewerbeflächen und ein rigider Sparkurs, so lauten die Maßnahmen, mit denen der Flugplatz Nobitz aus den roten Zahlen kommen will. Im Moment ist die Gesellschaft noch von Zuschüssen, vor allem des Kreises abhängig, um nicht Insolvenz anmelden zu müssen.

20.09.2016

Nein, selbst der total verregnete Sonnabend konnte die Besucher der Kirmes nicht das Feiern vermiesen. Die Veranstaltungen im Festzelt einschließlich der Konzerte waren durchweg sehr gut besucht. Und am dann doch trockenen Sonntag gab es einen richtigen Besucheranstrum. Bürgermeister Stange ist deshalb sichtlich zufrieden.

19.09.2016