Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Unfallfahrer lässt in Altenburg verletztes Kind auf der Straße liegen
Region Altenburg Unfallfahrer lässt in Altenburg verletztes Kind auf der Straße liegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 21.08.2016
Illustration. Quelle: dpa
Anzeige
Altenburg/Thonhausen

Einen besonders krassen Fall von Fahrerflucht hat die Polizei am Sonntag vermeldet. Deren Angaben zufolge wollte ein neunjähriger Junge am Freitagabend gegen 18 Uhr mit seinem Fahrrad die Albert-Levy-Straße in Altenburg in Höhe des Nordplatzes an der dortigen Fußgängerampel überqueren. Dabei habe er korrekt gewartet, bis die Ampel für ihn Grün zeigte und sei dann losgeradelt. Ein bislang unbekannter Autofahrer befuhr zu diesem Zeitpunkt die Albert-Levy-Straße in Richtung Siegfried-Flack-Straße. Dabei missachtete der Pkw-Fahrer die für ihn Rot zeigende Ampel und erfasste den Jungen mit seinem Fahrrad. Ohne anzuhalten setzte er seine Fahrt fort und ließ das Kind verletzt auf der Straße liegen. Der Junge hob schließlich sein Fahrrad auf und ging nach Hause zu seiner Mutter, wo er über erhebliche Schmerzen klagte. Die Mutter begab sich daraufhin sofort mit ihrem Sohn ins Krankenhaus. Zum Glück trug der Junge bei dem Unfall nur leichte Verletzungen davon, so dass er nach einer Nacht im Krankenhaus wieder nach Hause durfte. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und Körperverletzung gegen Unbekannt. Bei dem Auto soll es um eine graue Limousine handeln.

Zeugen, die Angaben zum Unfall oder dem gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei in Altenburg (Tel. 03447 4710) in Verbindung zu setzen.

Weniger Glück hatte am Freitagvormittag ein Radfahrer bei einem schweren Unfall, der sich an der Landesgrenze zwischen Thüringen und Sachsen ereignete. Der 36-Jährige hatte laut Polizeiangaben vom Sonntag mit seinem Rennrad die Absicht, von Thonhausen kommend nach links auf die Landesstraße Richtung Schmölln abzubiegen. Dabei habe er einen vorfahrtsberechtigten VW Polo übersehen, der in Richtung Werdau fuhr. Der Radfahrer wurde trotz Ausweichversuchs des Pkw-Fahrers vom Fahrzeug erfasst, auf die Motorhaube geschleudert und blieb dann auf der Fahrbahn liegen. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Zu seinem Glück kam kurz nach dem Unfall zufällig ein Rettungsfahrzeug vorbei, dessen Besatzung den Verletzten umgehend versorgte. Der Radfahrer wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Der VW musste abgeschleppt werden, da durch den Aufprall die Frontscheibe erheblich beschädigt wurde.

Von Ellen Paul

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Um 17 Uhr beginnt am 27. August das diesjährige Altstadtfest in Altenburg. Abends gibt es Tanzmusik mit den Porridges. Haupttag ist der Sonntag, 28. August, wo von 10 bis gegen 18 Uhr ein buntes Programm im Zentrum der Skatstadt zu erleben ist. Musik, Action, Handwerk und auch eine XXL-Feuerwehr erwartet die Besucher.

21.08.2016

Die Mitglieder des Werkausschusses hatten jetzt ein frostiges Thema auf dem Tisch: den Winterdienst. Konkret ging es darum, was der Winterdienst den Kommunen, die dafür die Kreisstraßenmeisterei in Anspruch nehmen, in der kommenden kalten Jahreszeit kosten wird. Sie werden tiefer ins Stadt- oder Gemeindesäckel greifen müssen

20.08.2016

Hier und da stehen noch einige Körner auf dem Halm, doch im Altenburger Land ist die Weizen-Ernte seit diesem Wochenende nahezu abgeschlossen. Seit Donnerstag ist dies auch in der Agrar T&P Mockzig GmbH der Fall. Dort freut man sich vor allem über die hohe Qualität des Weizens, nicht so sehr aber über die momentan zu erzielenden Preise.

20.08.2016
Anzeige