Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg Unterzeichnung des Kaufvertrages für Schloss Tannenfeld verschoben
Region Altenburg Unterzeichnung des Kaufvertrages für Schloss Tannenfeld verschoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 07.09.2017
Das Haus Plannegg gehört zur Schlossanlage Tannenfeld. Quelle: Mario Jahn
Anzeige
Altenburg/Löbichau

Der Verkauf der Schloss- und Parkanlage Tannenfeld bleibt weiter ein Geduldsspiel. Bis Ende August sollte die Veräußerung an eine Investorengruppe über die Bühne gegangen sein. So hatten es Vertreter der Käufer im Beisein von Landrätin Michaele Sojka (Linke) mehrmals im Mai vor der Presse versichert. In der Tat wurde auch ein Notartermin am 26. August anberaumt (OVZ berichtete). Allerdings musste dieser verschoben werden.

Wie die Landrätin am Mittwoch vor dem Kreistag ankündigte, soll der Kaufvertrag nun am 12. September unterzeichnet werden. Auf die Gründe der Verzögerung ging Sojka nicht ein. OVZ-Informationen zufolge liegen die Schwierigkeiten bei den Investoren, denen bislang noch nötige Dokumente fehlen. Allerdings wird der Verkauf hinter verschlossenen Türen besiegelt. Der beauftragte Notar aus Altenburg besteht auf Diskretion, Fotografen oder Reporter sind bei der Unterzeichnung in dessen Kanzlei nicht zugelassen. Der Kaufpreis beträgt 280 000 Euro. Die Verhandlungen dazu laufen seit Ende 2014.

Die Investoren planen, ab Mai 2018 mit der Sanierung von fünf historischen Gebäuden und mit der Erschließung des Geländes zu beginnen, zu der eine zentrale Kläranlage und eine Trinkwasserleitung gehören. Nach einer einjährigen Bauzeit sollen die ersten Patienten einziehen. Letztlich können bis zu 170 demente Menschen betreut werden, unter anderem auch in der Kurzzeitpflege.

Danach folgt die Errichtung eines dreigeschossigen Neubaus mit 1300 Quadratmetern Fläche. Dem schließt sich die Sanierung des Schlösschens an, das zu gastronomischen Zwecken, zur Beherbergung von Angehörigen und zur Unterbringung eines Teils der Pflegekräfte dienen soll. Etwa Mitte 2022 sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. Der Kaufpreis für die Schlossanlage beträgt 280 000 Euro, die Investition insgesamt zwölf Millionen.

Von Jens Rosenkranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Altenburg Exotische Feldpflanze - Tabakernte in Boderitz

Tabak ist hierzulande eine eher seltene Feldfrucht, obgleich er bereits seit rund 400 Jahren in Deutschland angebaut wird – seit etwa 50 Jahren auch im Langenleuba-Niederhainer Ortsteil Boderitz. Gerade läuft dort auf den Feldern von Landwirt Jens Vogel die Ernte mit einer speziellen Erntemaschine.

07.09.2017

Es kommt wieder Leben in die Pauritzer Straße 1 in Altenburg: Wie Oberbürgermeister Michael Wolf (SPD) am Donnerstag mitteilte, konnte die Stadt das Gebäude inzwischen an die Wohnungsgenossenschaft Altenburg-Glashütte veräußern. Die neuen Eigentümer haben große Pläne für den Komplex.

10.09.2017

Anthony Lowe ist besonders für seine farbenprächtigen Städteporträts bekannt. Für seine neue Ausstellung im Museum Burg Posterstein beschäftigte er sich mit der Perspektive. Der in England geborene Künstler stellt Landschaften selten aus nur einer Perspektive dar. Doch für die Postersteiner Ausstellung experimentierte er.

07.09.2017
Anzeige