Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
VCA-Frauen holen ersten Punkt im neuen Jahr

VCA-Frauen holen ersten Punkt im neuen Jahr

Die Thüringenliga-Volleyballerinnen des VC Altenburg haben am Sonnabend ihren ersten Punkt im neuen Jahr eingefahren. Während die Skatstädterinnen die erste Partie gegen den VC Gotha in der heimischen Wenzelhalle glatt mit 0:3 verloren, punktete man im Rückspiel bei der 2:3-Niederlage einfach.

Voriger Artikel
Aufbau-Handballerinnen schlagen sich wacker
Nächster Artikel
Hiesige Tischtennis-Teams mit durchwachsenen Ergebnissen

So sehr sich der VCA-Doppelblock aus Anja Ziegler (2.v.l.) und Nadine Gerth (r.) auch streckt, gegen den VC Gotha reicht es nicht zu mehr als einem Punkt.

Quelle: Mario Jahn

Das stattdessen ursprünglich geplante Duell gegen den 1. Sonneberger VC fiel jedoch aus, weil die Gäste nicht anreisten.

 

Kurz vor Spielbeginn ereilte den VCA die Nachricht, dass die Damen aus Sonneberg durch Motorschaden auf der Autobahn nicht zum Spiel erscheinen konnten. Daher entschied man sich, das noch ausstehende Hinspiel gegen den VC Gotha gleich mit auf den heutigen Tag zu verlegen. Im ersten Satz des ersten Spiels starteten die Altenburgerinnen gut. Die Annahmen waren verwertbar und es war bis Mitte des Satzes eine ausgeglichene Partie. Nach und nach fehlte den Skatstädterinnen jedoch die Durchschlagskraft und die Zahl der Fehler stieg. Die sehr guten Aufschläge der Gothaerin Bühring bereiteten nun auch der VCA-Annahme große Schwierigkeiten, sodass dieser Satz auf das Konto der Gäste ging.

 

Der zweite Satz verlief ähnlich wie der erste. Auch hier konnten die Skatstädterinnen mit den Frauen des VC Gotha mithalten. Eine zunehmend fehlende Abstimmung in der Abwehr führte in diesem Durchgang zu einer Niederlage der Heimmannschaft. Mit neuem Mut und einer guten Aufschlagserie durch Nicole Stockmeier wurde im dritten Satz eine 3:0-Führung erkämpft. Leider schlichen sich erneut viele Fehler beim VCA ein. So stand es kurz danach 7:4 für Gotha. Diesen Vorsprung vergrößerten die Gäste immer mehr, sodass der Satz schließlich 17:25 endete. Somit war das erste Spiel des Tages 0:3 verloren.

 

Etwas geknickt starteten die Altenburgerinnen ins zweite Spiel gegen Gotha. Mit verbesserter Annahme und einem besseren Angriffspiel sah das VCA-Spiel nun viel energischer aus. Nach kurzer Zeit schlichen sich immer mehr einfache Fehler ein und der Satz wurde trotz guten Starts verloren. Im Gegensatz zum vergangenen Durchgang konnte man nun durch eine stabile Annahme und eine gute Blockarbeit schnell einen komfortablen Fünf-Punkte-Vorsprung herausarbeiten. Der VC Gotha ließ sich nicht entmutigen und holte durch gut platzierte Angriffe Punkt für Punkt auf. Erst durch die Aufschlagserie von Nadine Gerth fand der VCA beim Stand von 18:18 in seinen Spielrhythmus zurück und sicherte sich den ersten Satzgewinn in dieser Begegnung.

 

Mit der Motivation aus dem vorangegangenen Durchgang gestaltete sich der dritte Satz zunächst offen. Stark aufspielende Gäste fanden jedoch immer wieder die Lücke im Block des VCA und zogen uneinholbar davon. Im vierten Satz schenkten sich Gastgeber und der VC Gotha nichts. Jeder Ball war hart umkämpft. Obwohl Gotha immer einen Schritt voraus war, konnten die Mädels des VCA letztendlich durch enorme Einsatzbereitschaft und ihren Kampfgeist den Rückstand von 20:23 überwinden und den Satz und damit einen Punkt sichern. Der Entscheidungssatz spiegelte die gesamte Begegnung wider. Man befand sich immer auf Augenhöhe. Doch am Ende fehlte das letzte Quäntchen Glück zum Gesamtsieg. Somit endete das zweite Spiel 2:3. An dieser Stelle gilt noch mal ein großer Dank an das Schiedsgericht, das durch den Ausfall Sonnebergs kurzfristig einsprang.

 

VCA: Anja Ziegler, Nicole Stockmeier, Sandra Stockmeier, Nadine Gerth, Stefanie Becker, Lisa Seliger, Annika Tänzer, Franziska Pach, Anja Schreier, Judith Enge.

Lisa Seliger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Altenburg
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr