Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Altenburg VCA-Volleyballer verteidigen weiße Weste
Region Altenburg VCA-Volleyballer verteidigen weiße Weste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:59 30.09.2013
VCA-Außenangreifer Michael Münchow (r.) macht den Weimarern mächtig Druck und trägt so zum Erfolg der Altenburger bei. Quelle: Mario Jahn

Denn selbst in der verlustpunktfreien Meistersaison 11/12, in der man gerade einmal sieben Sätze abgab, gingen alleine zwei davon nach Weimar.

Der VCA fand nur langsam in die Partie, der SVV hingegen spielte aus einer sicheren Annahme heraus druckvoll auf und kam immer wieder zu schnellen Punkten. Die Taktik der Gäste war dabei deutlich erkennbar. Mit ungewohnt vielen Angriffen über die Mittelposition sollten die Altenburger überrascht werden. Und dieses Vorhaben gelang - zumindest im ersten Satz. Marschierten beide Teams im Gleichschritt auf die 20-Punkte-Marke zu, konnte sich Weimar im Schlussspurt absetzen und holte sich verdient den ersten Satz.

Mit zunehmender Spieldauer wurde das VCA-Spiel aber sicherer. Die Skatstädter schränkten die Fehler ein und hielten den Angriffsdruck hoch. Der Gegner produzierte nun deutlich mehr Eigenfehler als noch zuvor und der VCA kam so zu schnellen Punkten und zum Satzausgleich. Auch der Spielverlauf des dritten Durchgangs ähnelte dem des zweiten und der VCA schien alles im Griff zu haben, bis man dem Gegner am Satzende noch das eine oder andere Erfolgserlebnis gestattete. Mit 25:22 retteten sich die Skatstädter dennoch über die Ziellinie.

Doch die Weimarer gaben nicht auf und glaubten weiterhin an zumindest einen Punkt beim favorisierten Gastgeber. Und so kam, was kommen musste. Die Gäste begannen ihre wohl stärkste Phase. Ein 0:2-Rückstand wurde in Windeseile in eine 6:2-Führung verwandelt. Mit starken Block-Aktionen und einer teilweise herausragenden Feldabwehrleistung zermürbten die Kulturstädter den VCA und gingen über die Stationen 10:5 und 17:12 mit 20:16 in Front. Auf VCA-Seite hatte man sich schon fast mit dem Tie-Break und dem damit verbundenen ersten Punktverlust abgefunden, ehe Mittelblocker Sebastian Franke eine Aufschlagserie hinlegte. Vier direkte Zähler ließen den VCA aufschließen und den Rückstand ausgleichen. Die Gäste führten zwar noch mal mit 21:20, doch Altenburg ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und machte mit fünf Punkten in Folge den Sack zu.

VCA: M. Münchow, Franke, P. Münchow, Zeise, Beyer, Schimmel, Schiller, Kamphausen, Baum, Zimmer.

Markus Zeise

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer auf dem 12. Rotarischen Oktoberfest nach veganen Hauptmahlzeiten Ausschau hielt, wurde enttäuscht. Im Gegensatz zum bayerischen Original fehlte die ohne tierische Zutaten auskommende Neuheit am Samstagabend in der Tenne der Altenburger Brauerei.

29.09.2013

Bei einem Verkehrsunfall hat sich am Freitagnachmittag in der Zeitzer Straße ein 17-jähriger Moped-Fahrer leicht verletzt. Gegen 17 Uhr fuhren er und eine 44-jährige BMW-Fahrerin im Kreisverkehr Zeitzer Straße.

29.09.2013

Die Altenburger Bauernmärkte sind aus dem regionalen Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken. Die Veranstaltung am Sonnabend ist die mittlerweile 20. Zwischen 9 und 17 Uhr werden rund 50 Teilnehmer dafür sorgen, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.

29.09.2013
Anzeige